Gewalt und Raub: Schwere Unruhen in Chicago

In der Innenstadt von Chicago kam es nach einem Polizeieinsatz mit nächtlichem Schusswechsel zu Ausbrüchen von Gewalt und Plünderungen. 100 Personen wurden festgenommen und 13 Polizisten verletzt.

Am Montagabend kam es in der US-Stadt Chicago zu schweren Zusammenstößen zwischen Bürgern und Polizei. Hunderte von Menschen warfen Schaufenster und plünderten Geschäfte auf der Magnificent Mile und anderen Teilen des Zentrums.

Der Auslöser war offenbar ein Schusswechsel zwischen der Polizei und einem verdächtigen Sonntagnachmittag, sagte David Brown, ein Polizeichef aus Chicago. Dementsprechend wurde die Polizei wegen eines bewaffneten Mannes gerufen. Bei der Verfolgung eröffnete der 20-jährige Verdächtige das Feuer auf Offiziere, sagte Brown. Die Polizei erwiderte das Feuer und verwundete den Mann. Er wurde ins Krankenhaus gebracht.

Verhaftete und verwundete Polizisten

Infolgedessen versammelten sich Menschen und die Situation erhitzte sich aufgrund von Fehlinformationen, sagte Brown. Die Plünderung wurde auch in sozialen Netzwerken angefordert. Auf dem Twitter-Nachrichtendienst wurden mehrere Videos veröffentlicht, die zeigen, wie Autos in Schaufenster gebracht werden und Menschen Geschäfte betreten

Während der Unruhen wurden 100 Menschen festgenommen und 13 Polizisten verletzt. Wie viele Bürger anfangs verletzt wurden, bleibt unklar. Inzwischen wurden Busse und Züge in und um die Innenstadt von Chicago eingestellt.

Bürgermeisterin: “Angriff auf unsere Stadt”

Der Vorfall sei “kein organisierter Protest”, sondern ein “reiner Verbrechensvorfall”, sagte Brown. Im Stadtzentrum wird es vorerst eine große Polizeipräsenz geben. Daher ist der Zugang zum Stadtzentrum zwischen 8:00 und 6:00 Uhr begrenzt.

“Wir werden nicht zulassen, dass Kriminelle und Bürgerwehr unsere Stadt übernehmen, egal wer sie sind oder was sie tun”, sagte Lori Lightfoot, die Bürgermeisterin von Chicago. Sie nannte die Unruhen einen “Angriff auf unsere Stadt”. Inzwischen haben die Aufräumarbeiten auf den Straßen von Chicago begonnen.

READ  CDU Thüringen: "Schlechte Zeiten liegen hinter uns"


Written By
More from Heinrich Rapp

Robert Koch Institut: Mehr als 1.000 neue Koronarinfektionen

Robert Koch Institut: Mehr als 1000 neue Koronarinfektionen tagesschau.de Bedingung: 08.06.2020 07:04...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.