Interner und externer Druck: Libanesische Regierung tritt zurück

Nach Massenprotesten in den letzten Tagen nach der verheerenden Explosion im Hafen von Beirut verneigte sich die libanesische Regierung. Premierminister Diab hat seinen raschen Rücktritt angekündigt. Vier Minister sind bereits zurückgetreten.

Nach Angaben des Ministers wird der libanesische Premierminister Hassan Diab heute den Rücktritt der Regierung bekannt geben. Gesundheitsminister Hamad Hassan sagte, die Entscheidung zum Rücktritt sei auf einer Kabinettssitzung getroffen worden. Die Regierung ist seit dem Bombenanschlag auf Beirut unter enormen Druck geraten, da viele Libanesen die Katastrophe als Beweis für politisches Versagen und Korruption ansehen.

Mit Justizministerin Marie-Claude Nadshm und Finanzminister Gassi Vasni hatten andere Mitglieder des Kabinetts von Premierminister Diab laut dem libanesischen Fernsehsender MTV bereits ihren Rücktritt angekündigt. Informationsminister Manal Abdel Samad und Umweltminister Damianos Qatar hatten bereits am Wochenende ihre Büros verlassen.

Viele Libanesen machen die Regierung für die verheerende Explosion am Dienstag verantwortlich, bei der mindestens 160 Menschen getötet und mehr als 6.000 verletzt wurden. Die Detonation soll durch große Mengen hochexplosiven chemischen Ammoniumnitrats verursacht worden sein, die jahrelang ohne Vorsichtsmaßnahmen gelagert wurden. Die Untersuchung der genauen Ursache der Katastrophe ist noch nicht abgeschlossen.

Justizminister Nadshm begründete seinen Schritt mit der Explosion und den Demonstrationen, berichtete MTV. Sie wurde während eines Besuchs am Katastrophenort letzte Woche beleidigt und mit Wasser besprüht, wie in einem Social-Media-Video zu sehen ist.

In den letzten Tagen haben sich die Proteste in Gewalt und Chaos verwandelt. Verärgerte Demonstranten wollten am Wochenende Barrieren vor dem Parlament überwinden, wobei die Sicherheitskräfte massenhaft Tränengas verwendeten. Es gab stundenlange Zusammenstöße. Nach offiziellen Angaben wurde ein Polizist getötet und mehr als 200 Menschen verletzt. Wütende Demonstranten stürmten mehrere Ministerien.

READ  51 neue Fälle der Krone in Berlin - R-Wert in der roten Zone - BZ Berlin

Spende an Beirut

Noch vor der Explosion hungerte die Hälfte der Bevölkerung Beiruts und lebte unterhalb der Armutsgrenze. Die RTL-Stiftung möchte helfen: Unsere Partner CARE Deutschland eV und ISAR Germany eV kümmern sich um die Opferversorgung und Notunterkünfte für unzählige Obdachlose, aber auch um die langfristige Hilfe für Kinder und Familien, die nichts mehr haben. Sie können uns problemlos mit 10 Euro unterstützen.

Senden Sie eine SMS mit dem Wort BEIRUT an 44 8 44.

Oder spenden Sie per Überweisung:

Stichwort: Beirut
Empfänger: RTL Foundation
Konto: DE55 370 605 905 605 605 605
Sparta Bank West

Diab ist erst seit Januar im Amt

Diab übernahm erst im Januar nach einem einmonatigen Kater die Regierung im Mittelmeerraum. Er trat die Nachfolge von Saad Hariri an, der nach Massenprotesten Ende Oktober zurücktrat. Die Regierung von Diab wird unter anderem von der Hisbollah unterstützt, die dem Iran treu und im Libanon äußerst mächtig ist. Aufgrund einer schweren Wirtschaftskrise und einer Kronpandemie geriet ein Großteil der libanesischen Bevölkerung während seiner Herrschaft in Armut. Die nächsten Wahlen im Libanon finden tatsächlich erst 2022 statt.

Die Demonstranten forderten während der Proteste umfassende politische Reformen. Relevante Anfragen sind auch aus dem Ausland zu hören. Der Internationale Währungsfonds (IWF) will dem Libanon mit einem Rettungspaket helfen, fordert jedoch eine politische Einigung über umfassende Reformen. Bundesaußenminister Heiko Maas plant am Mittwoch eine Reise in den Libanon. Neben der Soforthilfe, die am Sonntag auf einer Geberkonferenz zur Sprache gebracht wurde, brauche das Krisenland auch längerfristige Unterstützung. Dies kann nur geschehen, wenn seit langem angekündigte Reformen eingeführt werden. Der Iran hat inzwischen das Ausland gewarnt, nicht in den Libanon einzugreifen.

Written By
More from Heinrich Rapp

Adobe: Update für Lightroom löscht Fotos von iPhone und iPad

Bild: Adobe Das neueste Update für Adobe Lightroom für iOS auf Version...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.