Die Hochwassersituation in Bayern ist entspannend

Atmen Sie tief ein in der Drei-Fluss-Stadt Passau. Die Überschwemmungen der Donau, Yin und Iltz nehmen ab, gefährliche Wasserstände wurden nicht erreicht. Die Feuerwehr konnte nun mit der Reinigung beginnen.

Städtischer Feuerwehrrat: “Passau hatte Glück”

Stadtfeuerwehrchef Andreas Dittlmann sagte gegenüber BR: “Wir haben uns auf ein Niveau von 8,50 Metern an der Donau eingestellt, das zum Glück noch nicht erreicht wurde.” Vor allem die Donau war gestern rasant gestiegen, manchmal über 60 Zentimeter pro Stunde.

“In der Zwischenzeit haben wir auch an die katastrophalen Überschwemmungen von 2013 gedacht. Passau hatte Glück: Ein Tag mehr Regen und wir hätten ein Szenario wie 2013.” Andreas Dittlmann, Gemeinderat von Passau

Die Reinigung wird durchgeführt

Die Rettungsdienste sind derzeit damit beschäftigt, Sandsäcke in der Altstadt zu entfernen. Die betroffenen Straßen werden später aufgeräumt, insbesondere die noch überfluteten Ufer der Donau. Der Gemeinderat der Feuerwehr sagte, dass die Überschwemmungen spätestens morgen in einer Stunde nichts für den Verkehr hinterlassen würden.

Isars Wappen in der Region München am Dienstag

Auch in München hat sich die Situation beruhigt. Die Flut von Isar erreichte letzte Nacht ihren Höhepunkt auf 3,87 Metern. Und hier fällt der Pegel langsam wieder ab. Aus Sicherheitsgründen sollten Fahrräder und Fußwege entlang der Isar, Marienklausensteg und Flucherteg nach Angaben der Stadt vorerst geschlossen bleiben. Die Strecke zwischen Großhesseloher und Flaucher bleibt für Boote gesperrt.

Kontrollierbarer Standort in Landshut

In Landshut wird in den kommenden Stunden noch das höchste Niveau von Isar erwartet, aber der Wassermanagementdienst erwartet dort keine größeren Probleme. Die Flut hat das Flussbett erreicht und kann dort wie geplant auslaufen. Die Keller in den unteren Bereichen, die nicht wasserdicht sind, könnten bis zum Abend noch voll sein, erklärt der Leiter der Wasserwirtschaftsbehörde Konstantin Sadgorski, als er nach BR gefragt wird. Es ist unwahrscheinlich, dass das bebaute Gebiet in Landshut überflutet wird.

READ  "Sie haben zu viel Macht": US-Kongress verhört "Cyber-Barone"

Im Einzugsgebiet der oberen Gasthöfe sind die Niveaus bereits gesunken, nur in den oberen bayerischen Seen Tegernsee, Schliersee und Chiemsee ist die Situation noch angespannt.

Sinkende Level von Ilm und Loisach

Mit Mangfall in den Dimensionen Feldolling und Rosenheim sowie in der Loisach der Eschenlohe-Größe im Landkreis Garmisch-Partenkirchen hat sich die Situation ebenfalls entspannt.

Die Straßen im Stadtteil Rosenheim werden langsam wieder trocken, sagte ein Polizeisprecher. Die A8 war an vielen Stellen wieder frei, nur eine der drei Fahrspuren war am Mittwochmorgen in Bad Aibling und Bernau wegen Überschwemmungen gesperrt.

30 Weingüter in Raubling unter Wasser

von Die Überschwemmungen trafen hart ist Kirchdorf, Landkreis Raubling im oberbayerischen Rosenheim. Nach längerem Regen überfluteten zwei Bäche am frühen Dienstagmorgen die Straßen und Wasser floss in viele Keller.

150 Helfer von Feuerwehren und Organisationen der technischen Hilfe waren damit beschäftigt, Keller in die Gemeinde zu pumpen und sie den ganzen Dienstag über mit Sandsäcken zu sichern. Die Arbeit geht am Mittwoch weiter.

Die Partnachklamm hat am Donnerstag ihre Pforten geöffnet

Starke Regenfälle verursachten auch mehrere Erdrutsche in der berühmten Parnach-Schlucht bei Garmisch-Partenkirchen. Aber ein Naturdenkmal kann morgen wieder geöffnetDer Gemeindehof des Gebäudes und die Feuerwehren Garmisch und Partenkirchen reparierten den Schaden mit großem Aufwand.

Das Hauptproblem waren die Wege rund um die Parnach-Schlucht, die von Wassergräben überflutet oder durch schlammige Bäche und Wegbrüche unzugänglich gemacht wurden, sagte der Schluchtmanager Rudolf Akhtner gegenüber BR. Nur der Hohe Weg von Partnachalm nach Reintal sollte gesperrt bleiben.

Written By
More from Arzu

Staatsverschuldung: Deutschland zieht auch 2021 die Schuldenbremse

D.Die Vorlage neuer Bundeshaushalte ist für die Bundesregierung in diesem Jahr bereits...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.