Coronavirus: Die Studie zeigt ein geringes Infektionsrisiko an Schulen in Sachsen

Wissenschaft Kronenstudium in Sachsen

“Akute Infektion war Null” – die Studie zeigt ein geringes Infektionsrisiko in Schulen

| Lesezeit: 2 Minuten

Schulkinder sind so ansteckend

Mehr als 2.300 Blutproben und 2.600 Rachenabstriche wurden von sächsischen Schülern und Lehrern getestet. Darüber hinaus werden erstmals die wissenschaftlichen Ergebnisse zu den psychosozialen Auswirkungen von Schulschließungen vorgestellt – hier im Video.

Das akute Risiko einer Covid-19-Infektion in sächsischen Grundschulen ist sehr gering. Dies ist das Ergebnis einer Studie des Universitätsklinikums Leipzig. Schulschließungen können daher nur ein letzter Ausweg sein.

ichWährend eines Studiums in Leipzig Korona im Mai und Juni wurden an sächsischen Schulen bei 2.600 Schülern und Lehrern keine Infektionen festgestellt. “Die akute Infektion war Null”, sagte Prof. Wieland Kies vom Universitätsklinikum Leipzig am Montag, als die Ergebnisse in Dresden vorgestellt wurden. Antikörper wurden auch nur in 14 von mehr als 2.300 Blutproben gefunden, was darauf hinweist, dass die Krankheit überlebte. Grund- und weiterführende Schulen in Leipzig, Dresden, Zwickau, Borna und Werdau wurden in die Untersuchungen einbezogen.

auch lesen

In einer zweiten Studie mit 900 Teilnehmern untersuchten die Experten erstmals die psychologischen Folgen von Schulschließungen im ganzen Land. Laut Kies hat dies zu einem Verlust der Lebensqualität von Kindern und Jugendlichen, einer noch stärkeren Nutzung der Medien und Zukunftsängsten geführt. Die begleitende Studie zeigte auch, dass mehr als drei Viertel der Kinder regelmäßig zur Schule zurückkehren möchten. Schulschließungen können laut Kies nur ein letzter Ausweg sein. “Kein Land kann es sich leisten, nicht eine ganze Generation zu erziehen”, sagte der Arzt.

Der sächsische Kulturminister Christian Pivarz (CDU) hat angekündigt, nach den Sommerferien wieder zur normalen Schularbeit zurückzukehren. Eine allgemeine Anforderung für eine Maske für Schulen, “die wir derzeit nicht für notwendig halten”. Dadurch werden an fünf Tagen in der Woche 485.000 Schüler in ihren Klassen und Kursen unterrichtet. Das neue Schuljahr beginnt am 31. August in Sachsen.

READ  Lionel Messi: Der ehemalige Bayern-Trainer wirbt für den Transfer eines Superstars - 100 Millionen plus drei Sterne?
Written By
More from Heinrich Rapp

Merkels Treffen: Greta Thunberg reagierte aus seltsamen Gründen auf Kritik

E.garantierte Aufmerksamkeit bei Treffen mit der Kanzlerin. Dies ist nicht nur den...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.