UN-Bericht: Nordkorea hat “wahrscheinlich” Atomwaffen

In einem vertraulichen UN-Bericht kam eine Gruppe von Ländern zu dem Schluss, dass Nordkorea “wahrscheinlich” kleine Atomsprengköpfe entwickelt hatte. Daher passen sie in die Sprengköpfe ballistischer Raketen.

Laut einem Bericht der Vereinten Nationen treibt Nordkorea sein Atomwaffenprogramm trotz internationaler Sanktionen weiter voran. Mehrere Länder sind zu dem Schluss gekommen, dass Nordkorea “möglicherweise sehr kleine Atomwaffen entwickelt hat, die in Sprengköpfe mit ballistischen Raketen passen”, so ein unabhängiger Expertenbericht an Reuters.

Länder, die nicht in dem Dokument aufgeführt sind, erkennen an, dass die letzten sechs Atomtests in Nordkorea möglicherweise zur Entwicklung kleinerer Atomsprengköpfe beigetragen haben. Die Regierung von Pjöngjang hat seit September 2017 keinen offiziellen Atomtest mehr durchgeführt.

Schätzungen basieren auf Länderinformationen

In dem Dokument des Expertenausschusses der Vereinten Nationen zur Einhaltung der Sanktionen gegen Nordkorea wurde betont, dass die Bewertungen auf Informationen eines Mitgliedstaats beruhen. “Die Demokratische Volksrepublik Korea setzt ihr Atomprogramm fort, einschließlich der Produktion von hochangereichertem Uran und dem Bau eines experimentellen Leichtwasserreaktors”, heißt es in dem Bericht.

Es ist kein Geheimnis, dass der nordkoreanische Herrscher Kim Jong Un Atomwaffen verfolgt. Noch vor wenigen Tagen machte er in einer Rede deutlich, dass er im Atomarsenal seines Landes eine Sicherheitsgarantie sehe. “Dank unserer zuverlässigen und wirksamen nuklearen Abschreckung zur Selbstverteidigung wird es in diesem Land kein Wort wie Krieg mehr geben”, zitierten ihn die staatlichen Medien Ende Juli.

Internationaler Druck kann das Atomprogramm nicht aufhalten

Nordkorea ist seit Jahren strengen und weitreichenden internationalen Sanktionen ausgesetzt. Nach seinem Amtsantritt versuchte US-Präsident Trump, Nordkorea durch seine eigene Erklärung des “persönlichen Kontakts” mit Herrscher Kim an den Verhandlungstisch zu bringen und ihn zu überreden, sein Atomprogramm aufzugeben. Zwei Gipfeltreffen zwischen Trump und Kim haben dieses Ziel jedoch nicht erreicht. Stattdessen herrscht seit Monaten offizielles Schweigen zwischen Washington und Pjöngjang.

READ  Descenders - wird am 25. August auf PlayStation 4 veröffentlicht


Written By
More from Heinrich Rapp

Studie in Großbritannien: Eine koronare Niereninfektion erhöht das Risiko eines Nierenversagens

Laut einer Studie in Hamburg kann das Coronavirus auch die Nieren von...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.