SPD-Vize: Kevin Kuhnert will einen neuen GroKo nicht ausschließen

Deutschland SPD Vize

Kevin Kuhnert will einen neuen GroKo nicht ausschließen

| Lesezeit: 2 Minuten

Kevin Kuhnert: GroKo ist einer für ihn "furchtbar" Möglichkeit

Kevin Kunert: Für ihn ist GroKo eine “schreckliche” Option

Quelle: dpa / Kay Nietfeld

Er leitete einst die Bewegung für den internen Widerstand der Partei gegen die große Koalition. Jetzt will Kevin Kuhnert eine “schreckliche” Allianz nicht mehr ausschließen. Das wäre “unfair”, sagt Jusos Chef.

.Uso-Chef Kevin Kuhnert will eine neue große Koalition nicht ausschließen. Er glaubt, dass ein neues Bündnis mit der Union nach den Bundestagswahlen im Jahr 2021 “schrecklich” ist, und die UDF will das nicht, sagte die Parteipolizei gegenüber dem Internetportal.Watson“. Im Jahr 2017 wurde jedoch klar, dass die” Ausschlusskrankheit “nicht zum gewünschten Ergebnis führte.

“Deshalb ist es für jede Partei unfair, etwas anderes als die Zusammenarbeit mit Rechtsextremisten mit der afrikanischen Partei auszuschließen”, betonte Kuhnert. Die SPD wird alles tun, um einen neuen GroKo zu verhindern.

Der PSD-Vizepräsident sagte, dass für ihn eine Koalition mit den Grünen und der Linkspartei das “offensichtlichste Bündnis” sei, wenn eine dreigliedrige Koalition benötigt werde. Im Gegensatz dazu ist er skeptisch, mit der FDP in einer Ampelkoalition zusammenzuarbeiten.

auch lesen

Sawsan Chebli

Kuhnert sagt, er unterstütze auch Olaf Scholz als Kanzlerkandidaten der PSD. “Ansonsten denke ich nicht, dass nur Leute mit viel Erfahrung für die höchsten Positionen kandidieren sollten. Wenn Sie derzeit darüber nachdenken, mit wem Sie international verhandeln sollen, kann Olaf Scholz dies tun “, sagte er. Er vertraut sich nicht als Kanzlerkandidat.

“Ich weiß, was ich tun kann. Aber auch was ich nicht kann “, sagte Kunert. “Ich spiele eine wichtige Rolle im Wahlkampf und erkläre jungen Menschen, was sozialdemokratische Politik ist. Ich kann es jetzt tun.”

READ  Donald Trump folgt der Kritik an der Briefwahl
Written By
More from Heinrich Rapp

Kronenkrise: Daimler verliert Milliarden – DER SPIEGEL

Kronenkrise stürzt ab Autohersteller Daimler tief in den roten Zahlen. Im zweiten...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.