Milliarden teuer und letztendlich Eigentor: Was steckt hinter dem Abzug von Trumps Truppen aus den USA aus Deutschland – Politik

Dies ist ein klarer Schlag gegen die NATO – und gegen Deutschland: Fast 12.000 Soldaten und damit mehr als bisher bekannt wollen, dass sich US-Präsident Donald Trump aus Deutschland zurückzieht. Es ist jetzt klar, dass der Rückzug die Amerikaner Milliarden kosten wird und sogar Jahre dauern kann. Sicherheitsexperten befürchten auch, dass die Position der USA gegenüber Russland stark geschwächt wird.

Auf diese Weise könnte die Idee des Rückzugs zum Selbstzweck werden und die Sicherheit der Vereinigten Staaten noch mehr beeinträchtigen als Deutschland, das Trump tatsächlich streiken will, weil er sagt, dass es zu wenig Verteidigungsausgaben gibt.

Weil amerikanische Verbände eine wichtige “Brücke” in diesem Land bilden. Ohne sie sind US-Operationen in Afrika, im Nahen Osten oder in Afghanistan schwer zu bewältigen.

Es ist schwierig, einen verständlichen Plan zu machen, um einen so großen Teil der amerikanischen Truppen hier zu reduzieren. Viele Fragen bleiben unbeantwortet. Es gibt jedoch mehrere Antworten.

Abzug amerikanischer Truppen aus Deutschland: Wie viele Soldaten verlassen das Land?

Vor Monaten hat US-Präsident Donald Trump angeordnet, die Zahl der in Deutschland stationierten US-Truppen von rund 35.000 auf 25.000 zu senken. Jetzt ist die Überraschung gekommen: Jetzt muss ihre Zahl um fast 12.000 verringert werden. Rückkehr in die Vereinigten Staaten. Wo genau ist noch unklar.

[WennSiedieneuestenNachrichtenliveaufIhremHandyhabenmöchtenempfehlenwirunserevollständigaktualisierteApp[WennSiealleaktuelleNachrichtenliveaufIhrHandyhabenwollenempfehlenwirIhnenunsererunderneuerteAppdieSie[Акоискатедаиматевсичкинай-новиновининаживонамобилниясителефонпрепоръчваменашетонапълнообновеноприложение[WennSiealleaktuelleNachrichtenliveaufIhrHandyhabenwollenempfehlenwir IhnenunsererunderneuerteAppdieSiehier für Apple- und Android-Geräte können Sie herunterladen.]

Weitere 5.600 werden in andere NATO-Länder umgesiedelt. Offiziell soll dies die “strategische Flexibilität” des US-Militärs erhöhen, wie Verteidigungsminister Mark Esper in einem Live-Stream vom Pentagon sagte.

US-Medienberichten zufolge glauben US-Sicherheitskreise, dass die wachsende Zahl von Soldaten, die das Land verlassen, auf einen Planungsfehler zurückzuführen ist. Dementsprechend ergab eine interne Inspektion, dass mehr US-Truppen in Deutschland stationiert waren als ursprünglich angenommen.

US-Rückzug aus Deutschland: Welche Standorte sind betroffen?

In Deutschland sind folgende Orte vom Rückzug besonders betroffen:

  • Sie sagen, das US-Militär sei ihr regionales europäisches Hauptquartier von Stuttgart nach Belgien unbequem. Insbesondere das sogenannte American European Command (Eucom) muss nach Mons umziehen.
  • Vilseck und Grafenwöhr in Bayern waren eine der größten amerikanischen Truppen in Europa. Dort sind rund 10.000 Soldaten stationiert. Rund 3.000 Einheimische sind beim US-Militär und seinen Kollegen beschäftigt. Rund 4.500 Soldaten sollen Vilsek verlassen. Dies ist das zweite Kavallerieregiment.
  • von Spangdahlem in der Rheinland-Pfalz Laut Esper sollte die US-Luftwaffe nach Italien versetzt werden, wo sie “näher am Schwarzen Meer” liegt. Im Eiffel gibt es vorerst ein Geschwader Kämpfer F16 gelegen. Insgesamt sind derzeit rund 4.000 US-Soldaten und 800 Zivilarbeiter in Spangdahlem stationiert.
  • Laut SWR ist der Standort auch Wilde Flecken in Unterfranken vom Abzug der Truppen betroffen.
READ  iMac 2020: anders, aber immer noch gleich

Warum gehen Soldaten?

Verteidigungsminister Esper hat den Abzug offiziell durch die Umverteilung von Truppen nach Europa gerechtfertigt. Er sagt, der Schritt werde sogar die Abschreckung gegen Russland und die NATO erhöhen, weil unter anderem die Vereinigten Staaten flexibler werden.

Aber Trump hat das Geheimnis seiner persönlichen Motive nicht verborgen. Er hat wiederholt betont, dass der Rückzug stattfinden wird, weil Berlin das Ziel der NATO, zwei Prozent des BIP für Verteidigung auszugeben, nicht erreicht hat. Es ist ungefähr 1,38 Prozent. Am Donnerstagabend twitterte Trump: “Deutschland zahlt Russland jährlich Milliarden von Dollar für Energie und wir müssen Deutschland gegen Russland verteidigen. Was ist das? Außerdem verfehlt Deutschland das 2-Prozent-Ziel der NATO. Deshalb ziehen wir ab sofort deutsche Truppen ab.”

Written By
More from Heinrich Rapp

Coronavirus News am Freitag: Höhepunkte von Sars-CoV-2 und Covid-19

Dieser Artikel wird ständig aktualisiert. Verpassen Sie nichts: Abonnieren Sie unsere, um...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.