Februar 29, 2024

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Infektiöse Proteine: Weitere Hinweise auf Übertragung von Alzheimer-Krankheit – Buzznice.com

1 min read
Infektiöse Proteine: Weitere Hinweise auf Übertragung von Alzheimer-Krankheit – Buzznice.com

Wachstumshormone könnten möglicherweise das Risiko für Alzheimer erhöhen, laut einer neuen Studie vom University College London. Bis 1985 war es üblich, Minderjährigen mit Wachstumsstörungen Wachstumshormone aus der Hirnanhangsdrüse Verstorbener zu verabreichen. Diese Praxis wurde jedoch abrupt beendet, als sich herausstellte, dass einige der behandelten Personen später die tödliche Creutzfeld-Jakob-Krankheit entwickelten. Die neue Studie untersuchte acht Patienten, die in ihrer Kindheit und Jugend diese Hormone erhalten hatten, und entdeckte bei fünf von ihnen deutliche Anzeichen einer früh einsetzenden Demenz. Bei drei der Patienten wurde bereits Alzheimer diagnostiziert. Obwohl die Studie keine definitiven Beweise für Alzheimer liefert, erfüllt sie die Kriterien für mögliche oder wahrscheinliche Demenzformen vom Alzheimer-Typ. Bei einem der Patienten wurden im Gehirn pathologisch veränderte Eiweiße nachgewiesen, die typisch für Alzheimer sind. Es konnte jedoch keine genetische Veränderung gefunden werden, die eine frühe Entstehung der Demenz erklären könnte. Diese Studie wirft somit bedenkliche Fragen zur möglichen Verbindung zwischen Wachstumshormonen und Alzheimer auf. Weitere Forschung ist notwendig, um die genauen Auswirkungen der damaligen Präparate auf die Entstehung dieser neurodegenerativen Erkrankung zu verstehen.

Siehe auch  Vitamin D senkt Krebssterblichkeit: Forscher erklärt, wo für viele bei der Dosierung noch Potenzial schlummert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.