Bundesliga-Testspiele: Der FC Schalke 04 kassierte fünf Gegentore gegen den Drittligisten SC Verl

Niederlagen sind Teil der Vorbereitung auf die Saison, fünf Tore gegen sind ungewöhnlich: Bundesliga-Verein FC Schalke 04 erlitt im zweiten Testspiel gegen die dritte Liga eine Niederlage, die vom SC Verl gefördert wurde – Schalke verlor im Spiel zwei 60 Minuten lang 4: 5 (4: 5). Stephen Scrubski (24. Minute, 32.) sowie Mark Ut (29.) und Benito Raman (55.) trafen sich für Gelsenkirchen. Insbesondere Patrick Shikovsky hatte Lust auf Tore von Verl (18., 46., 59.), und Zlatko Janic (17.) und Sasha Korb (57.) trafen sich.

Nach Rücksprache mit den örtlichen Behörden wurde Schalke die Erlaubnis erteilt, vor 300 Zuschauern zu spielen. “Nach Monaten leerer Tribünen können wir am Samstag endlich wieder vor einigen unserer Fans im Parkstadion spielen. Darüber freuen wir uns besonders”, sagte Trainer David Wagner im Voraus.

Ziller läuft für Köln

Ron-Robert Ziller trat zum ersten Mal für den Verein auf, kurz nachdem er vom Zweitligisten Hannover 96 ausgeliehen worden war 1. FC Köln Streitigkeiten. Am Tag des Doppeltests erzielte der 31-Jährige beim 2: 1-Sieg (2: 1) gegen Niedersachsen durch den Fünftligisten Blau-Weiß Lohne das Bundesliga-Tor. Zuvor hatte der FC im ersten Test gegen die fünfte Liga SV Deutz 05 5: 0 (3: 0) gewonnen.

Das Kölner Gesundheitsamt genehmigte auch eine kleine Öffnung für die Zuschauer. Rund 200 Fans konnten die beiden Spiele im Franz-Kremer-Stadion verfolgen.

Salai traf zweimal für Mainz

Von FSV Mainz 05 gewann sein erstes Testspiel ohne Probleme. Gegen die von Würzburger Kickers geförderte Zweitliga gewann die Bundesliga im alten Stadion in Bruchweg mit 6: 0 (4: 0). Stürmer Adam Salay (20., 50.) kam mit Zahnspangen zurecht, Robin Quisson (22.), Jonas Bucard (35.), Marlon Suliman Mustafa (94.) und Leandro Barreiro (111.) erzielte.

READ  Weißrussland: Lukaschenko schickt Beamte auf die Straße

Borussia Mönchengladbach gewann 4: 0 (0: 0) gegen den Drittligisten MSV Duisburg dank einer deutlich besseren zweiten Halbzeit. Stefan Liner (51.), Florian Neuhaus (63.), Braille Embolo (67.) und Patrick Herman (72.), die nach der Pause ersetzt wurden, kümmerten sich um die Ziele des Gladbach-Trainingsgeländes.

Ikone: Der Spiegel

Written By
More from Arzu

Coronavirus: Mundspülungen können das Infektionsrisiko verringern

Aktualisiert am 17. August 2020, 17:10 Uhr Es gibt weltweit fieberhafte Studien...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.