Oktober 17, 2021

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Belarus: Oppositionsführerin Svetlana Tichanovskaya wird bei Neuwahlen nicht kandidieren

2 min read

Der belarussische Oppositionsführer Swetlana Tichanowskaja will bei Neuwahlen nicht gegen den amtierenden Präsidenten Alexander Lukaschenko antreten. “Ich habe nicht vor, alleine ins Rennen zu gehen”, sagte Tichanovskaya zu Tas. Ihr Mann ist auch nicht interessiert.

Die ehemalige Englischlehrerin kandidiert für ihren Ehemann Sergei Tikhanovsky, nachdem der regierungsfeindliche Blogger im Mai festgenommen wurde. Anfang der Woche hatte Tichanovskaya ihre Bereitschaft signalisiert, die Macht zu übernehmen.

Der Oppositionsführer ist seit dem 11. August in Litauen. Dort gab sie ihre am Freitag in Vilnius erste Pressekonferenz nach der Flucht im Exil.

Lukaschenko, den sie nie namentlich erwähnt, versucht, den Belarussen ihr Land zu stehlen. “Um die Willkür zu beenden, müssen wir uns vereinen”, sagte Tichanovskaya. Die Ziele der Opposition sind ein Ende der Gewalt gegen diejenigen, die anders denken, die Freilassung aller politischen Gefangenen und faire und freie Neuwahlen zum Präsidenten.

Die belarussische Opposition erkennt den Sieg des Präsidenten an Alexander Lukaschenko nach der Wahl, gekennzeichnet durch Vorwürfe der Manipulation und Gewalt. Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur RIA ist Lukaschenko bereit, die Präsidentschaftswahlen unmittelbar nach der Verabschiedung einer neuen Verfassung zu wiederholen.

Lukaschenko stimmte bei den Präsidentschaftswahlen ab Weißrussland erklärte den Gewinner am 9. August mit geschätzten 80 Prozent der Stimmen. Die Opposition hat jedoch über Wahlbetrug gesprochen und sieht Tichanovskaya als neuen Präsidenten.

Ikone: Der Spiegel

Siehe auch  Es werden falsche Nachrichten über die US-Wahlen erwartet: Facebook trifft Vorkehrungen gegen Trump

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.