Oktober 25, 2021

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Werder Bremen bringt Philipp Bargfrede zurück! Das ist die Kabine!

3 min read

Bremen – Erst vor zwei Monaten gab Sportdirektor Frank Baumann bekannt, dass der SV Werder Bremen den abgelaufenen Vertrag mit Philipp Bargfrede zur Verjüngung des Teams nicht verlängern werde. Nach 16 Jahren und 205 Bundesligaspielen für die Grünen und Weißen war Bargfrede plötzlich ohne Verein. Eine große Enttäuschung. Der 31-Jährige wollte seine Karriere fortsetzen, hat aber bisher keinen geeigneten Verein gefunden.

Jetzt hat er ein interessantes Angebot: Nach Angaben von DeichStube wünscht Werder Bremen Philipp Bargfrede zurückbringen – nicht zu den Profis, sondern zu U23. Der Mittelfeldspieler muss die Talente dort als erfahrener Leader fördern.

Werder Bremen will Philipp Bargfrede zurückbringen: Der Plan

Diese Position hat eine lange Tradition auf dem 11. Platz, der Heimat des anderen Teams. Uwe Harttgen, der 1992 Werder Bremen gewann den Europapokal, kehrte 1996 nach einem Abstecher nach Hannover 96 nach Weser zurück und übernahm dann diesen besonderen Job in der Bundesliga-Reserve. Björn Schierenbeck, Sandro Stallbaum, Tobias Duffner, Florian Bruns und Rafael Kazior waren einige seiner Nachfolger. Peter Niemeyer sollte eines Tages ebenso zurückkehren wie Christian Schulz, der jetzt 37 Jahre alt in Hannover 96 ist. Am 31. Oktober könnte es zu einem direkten Duell zwischen den beiden Werder-Familienmitgliedern in der Regionalliga Nord kommen. Wenn ja Philipp Bargfrede tatsächlich für diesen Weg entscheiden.

Für den 31-Jährigen, der mit seiner Familie in Bremen lebt, ist das nicht so einfach. Weil die wirklich gute berufliche Karriere damit enden würde Bundesliga Geschichte für ihn. Philipp Bargfrede ist letztendlich für U23 gedacht, sollte nicht mit Profis trainieren sondern mit U23. Andernfalls wäre er nicht in der Lage, seinem neuen Job gerecht zu werden. Er sollte auch selbst lernen – von Trainer Konrad Fünfstück und seinen Kollegen. Wie Sie wissen, hat Bargfrede einen Folgevertrag Werder Bremen für ein zweijähriges Trainee-Programm – entweder im Coaching oder im Manager. Jetzt konnte er im Coaching-Bereich etwas schnüffeln.

Siehe auch  NBA Playoffs: Oklahoma City Thunder Spiel 7 gegen die Houston Rockets in Kraft

Philipp Bargfrede: In der Bundesliga ist kein Comeback von Werder Bremen geplant

Von SV Werder Bremen Ich hoffe Philipp Bargfrede wird zu einem wichtigen Ansprechpartner für die Talente. Immerhin hat der ehemalige U21-Nationalspieler genau den Weg eingeschlagen, von dem viele junge Spieler in Osterdeich träumen. Er kam aus der Jugend in die Bundesliga. Er erlebte auch mehrere Rückschläge – hauptsächlich aufgrund von Verletzungen. Bargfrede musste sich mehrmals einer Knieoperation unterziehen, kam aber immer wieder zurück. Und drei Monate nach seiner letzten Aufgabe im Abstieg gegen Heidenheim ist er immer noch in Form, hat individuell für sich gearbeitet und mehrmals mit seinem Heimatverein, dem Top-Heer Heeslinger SC, trainiert.

Bargfrede muss so schnell wie möglich mit U23 dez SV Werder Bremen kam herein, weil es dort an großartiger Erfahrung mangelt. Mit Ausnahme des eingewechselten Ole Springer (28) sind alle Spieler sehr jung – zwischen 18 und 21. Christian Groß (31) war ursprünglich als Pfeiler des Regionalliga-Teams gedacht, aber der defensive Allrounder blieb im Herbst seiner Karriere bei den Profis hängen . Zu Philipp Bargfrede einen ähnlichen Weg einzuschlagen und trotzdem auf die große Bühne zurückzukehren, ist nicht geplant. Übrigens wollen die Beteiligten noch nicht darüber sprechen, da die Gespräche laut “DeichStube” auf Nachfrage gerade erst begonnen haben. (Knie) Auch interessant: So könnte die Startaufstellung des SV Werder Bremen im SC Freiburg aussehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.