Februar 28, 2024

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Schwerer Sturm: Jetzt kämpft auch „Bettina“ gegen russische Armee – Buzznice.com

2 min read
Schwerer Sturm: Jetzt kämpft auch „Bettina“ gegen russische Armee – Buzznice.com

Schwerer Sturm „Bettina“ droht die russischen Festungsanlagen auf der Krim weiter zu schwächen

Auf der Krim hat ein heftiger Sturm namens „Bettina“ große Schäden verursacht, die auch die russischen Festungsanlagen weiter schwächen könnten. Insbesondere besteht aufgrund der starken Wellen die Gefahr, dass Seeminen aus ihren Liegeplätzen gerissen werden und eine Bedrohung für die Seestreitkräfte beider Parteien darstellen.

Der Sturm hat bereits Schützengräben und andere Verteidigungsanlagen der russischen Armee an den Küsten weggespült. Dies ist besonders bedenklich, da die russische Annexion der Krim im Jahr 2014 die Halbinsel zu einem Prestige-Objekt und einem militärischen Stützpunkt Russlands gemacht hat. Die aktuelle ukrainische Gegenoffensive konzentriert sich daher auf die Krim als zentrales Ziel.

Die russischen Befestigungsanlagen auf der Krim werden auf mehr als 30 Kilometer an Schützengräben geschätzt, die durch strategisch wichtige Landverbindungen mit dem Festland verbunden sind, die von russischen Truppen kontrolliert werden. Ein Schlüsselpunkt dieser Kontrolle ist die Krim-Brücke, die ein zentraler Punkt der russischen Aktivitäten auf der Halbinsel ist. Eine Zerstörung dieser Brücke könnte das russische Engagement entscheidend schwächen.

Da die Kosten der russischen Annexion der Krim bereits mehrere Milliarden Dollar jährlich betragen und finanzielle Einbußen für den Kreml verursachen, könnte der Sturm dazu beitragen, die Krim für Russland unhaltbar zu machen. Langfristig könnte dies dazu führen, dass Russland die Halbinsel aufgeben muss.

Obwohl der genaue Umfang der Schäden durch den Sturm noch nicht bekannt ist, stehen die russischen Festungsanlagen auf der Krim vor einer weiteren Herausforderung. Es bleibt abzuwarten, wie die Parteien auf diese Entwicklung reagieren werden und welche Auswirkungen sie auf die geopolitische Situation in der Region haben wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.