Juli 12, 2024

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Bauernproteste: Straßen am Montag blockiert – Weitere Aktionen geplant

2 min read
Bauernproteste: Straßen am Montag blockiert – Weitere Aktionen geplant

Bauern in ganz Niedersachsen sind gegen die Sparpläne der Bundesregierung auf die Straßen gegangen. Zahlreiche Straßen und Autobahnauffahrten wurden blockiert, um ihren Unmut zu äußern. Die Bauern kündigten weitere Proteste für den kommenden Donnerstag an.

Im Landkreis Aurich fand ein Demonstrationszug statt, begleitet von Versammlungen vor Ort. In Bremen beteiligten sich geschätzte 2.000 Fahrzeuge an einer Sternfahrt. Im Landkreis Cloppenburg fand eine Kundgebung auf dem Marktplatz statt.

Auch die Landkreise Cuxhaven und Wesermarsch beteiligten sich an den Protesten und blockierten den Wesertunnel. Im Landkreis Diepholz wurden Schleichfahrten auf verschiedenen Straßen organisiert. Im Landkreis Oldenburg fanden ebenfalls Schleichfahrten durch den Landkreis statt. Im Landkreis Emden wurde die Stadt blockiert und im Landkreis Leer gab es eine zweitägige Brückenblockade.

Im Landkreis Verden wurde die A1 Autobahnanschlussstelle blockiert. Auch in den Landkreisen Lüneburg, Heidekreis und Stade gab es Schleichfahrten und Blockaden. In Osnabrück fand eine Kundgebung sowie ein Treckerkorso statt. Im Emsland und in der Grafschaft-Bentheim wurden die Hauptstraßen blockiert.

In der Region Hannover fanden mehrere Kundgebungen, Schleichfahrten und Straßenblockaden statt. Der Landkreis Celle erwartete erhebliche Verkehrsbehinderungen aufgrund der Proteste. Im Landkreis Hameln-Pyrmont wurden ebenfalls Schleichfahrten auf verschiedenen Straßen organisiert. In Braunschweig beteiligten sich Bauern an einem Treckerkorso und einer Kundgebung.

Auch in Gifhorn fanden eine Sternfahrt und eine Fahrt zur Kundgebung nach Braunschweig statt. Im Landkreis Northeim wurde die Autobahnzufahrt zur A7 blockiert. Auch in Goslar und in der umliegenden Region fanden Proteste statt.

Die Bundesregierung gab bekannt, dass sie ihre geplanten Kürzungen teilweise zurücknehmen möchte. Dennoch hält das Niedersächsische Landvolk an ihren Protestaktionen fest. Sie sind weiterhin unzufrieden und möchten ihre Forderungen weiterhin deutlich machen.

Siehe auch  Warnstreik: Erwartete massive Ausfälle im Fern- und Regionalverkehr - Buzznice.com

Die Bauernproteste haben zu erheblichen Verkehrsbehinderungen in Niedersachsen geführt. Die Bauern wollen auf die Missstände in der Landwirtschaft aufmerksam machen und für ihre Interessen kämpfen. Die Regierung wird sich nun erneut mit den Anliegen der Bauern auseinandersetzen müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.