April 15, 2024

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Was ist das Risiko von Dengue-Fieber am Gardasee im Jahr 2024?

1 min read
Was ist das Risiko von Dengue-Fieber am Gardasee im Jahr 2024?

Am Gardasee in Italien wurden im Jahr 2023 Verdachtsfälle von Dengue-Fieber gemeldet. Laut offiziellen Berichten gab es insgesamt 14 Fälle in der Region Lombardei, wobei neun davon als autochthon eingestuft wurden, was bedeutet, dass die Krankheit vor Ort übertragen wurde.

Das Auswärtige Amt reagierte auf diese Entwicklung und gab zeitweise Warnhinweise bezüglich des Dengue-Fiebers heraus. Es wurden Schutzmaßnahmen gegen Mückenstiche empfohlen, da das Virus hauptsächlich durch Stechmücken übertragen wird und in den Tropen und Subtropen weit verbreitet ist.

Die Symptome reichen von mildem Fieber bis hin zu schweren Verläufen mit Bauchschmerzen, Erbrechen und Erschöpfung. Die Übertragung des Dengue-Fiebers ist stark wetterabhängig und erreicht oft nach Regenzeiten ihren Höhepunkt, abhängig von der Mückenpopulation.

Die Verdachtsfälle am Gardasee wurden hauptsächlich in den Orten Manerba del Garda und Padenghe sul Garda gemeldet. Als Reaktion auf die Situation wurden verschiedene Maßnahmen ergriffen, um die Ausbreitung der Krankheit zu verhindern, darunter das Tragen heller Kleidung und die Beseitigung von Wasseransammlungen.

Für das Jahr 2024 ist die Gefahr von Dengue-Fieber am Gardasee noch nicht absehbar, jedoch wird vor möglichen Ausbrüchen in Italien gewarnt. Urlauber und Einheimische werden dringend dazu aufgerufen, Maßnahmen zur Prophylaxe gegen Mückenstiche zu ergreifen, um sich vor der Krankheit zu schützen.

Siehe auch  WHO warnt vor Ausbreitung von Dengue-Fieber in Europa - Buzznice.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.