Februar 25, 2024

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Risikofaktoren Diabetes Typ 2: Auslöser für Zuckerkrankheit

2 min read
Risikofaktoren Diabetes Typ 2: Auslöser für Zuckerkrankheit

Diabetes mellitus kann Menschen in nahezu jedem Alter betreffen und hat einen erheblichen Einfluss auf ihr Leben. Laut aktuellen Zahlen leiden in Deutschland 7,2 Prozent der Erwachsenen im Alter von 18 bis 79 Jahren an Diabetes. Von diesen Fällen handelt es sich bei 90 bis 95 Prozent um den sogenannten Typ-2-Diabetes.

Diabetes Typ 2 unterscheidet sich in einigen Punkten vom Typ 1. Es gibt jedoch auch eine Kombination aus beiden Varianten, die als Double Diabetes bekannt ist. Mögliche Symptome von Diabetes Typ 2 sind Durst, häufiges Wasserlassen, Müdigkeit, Konzentrationsstörungen, Übelkeit, Schwindel und erektile Dysfunktion. In schweren Fällen kann ein sehr hoher Blutzuckerspiegel zu Bewusstseinsstörungen und sogar zum diabetischen Koma führen.

Es gibt verschiedene Risikofaktoren, die das Auftreten von Diabetes Typ 2 begünstigen. Dazu gehören Übergewicht, Bewegungsmangel, Rauchen, eine ballaststoffarme und zuckerreiche Ernährung, bestimmte Medikamente und ein genetisch erhöhtes Risiko. Eine ausgewogene Ernährung und ausreichend Bewegung können helfen, Diabetes Typ 2 vorzubeugen oder zumindest den Ausbruch der Krankheit hinauszuzögern.

Die Behandlung von Typ-2-Diabetes hängt von verschiedenen Faktoren ab und kann eine Kombination aus Lebensstiländerungen, Medikamenten und Insulin umfassen. Es ist auch wichtig, Begleiterkrankungen wie Bluthochdruck oder einen hohen Cholesterinspiegel zu behandeln, um das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu senken.

Wenn Diabetes Typ 2 nicht durch Lebensstiländerungen und Medikamente kontrolliert werden kann, ist eine Insulinbehandlung notwendig. Es ist daher wichtig, regelmäßig ärztliche Kontrollen durchzuführen und die Anweisungen des Arztes sorgfältig zu befolgen.

Diabetes mellitus ist eine ernsthafte Erkrankung, die das Leben der Betroffenen erheblich beeinträchtigen kann. Mit rechtzeitiger Diagnose, einer gesunden Lebensweise und der richtigen Behandlung können jedoch die Auswirkungen minimiert und Komplikationen verhindert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.