Februar 25, 2024

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Neuer Murakami-Roman: Über Spiegelungen und Rätselräume

2 min read
Neuer Murakami-Roman: Über Spiegelungen und Rätselräume

Der berühmte japanische Autor Haruki Murakami kehrt in seinem neuesten Werk „Die Stadt und ihre ungewisse Mauer“ zu einer Kurzgeschichte zurück, die er bereits im Jahr 1980 veröffentlichte. Die Geschichte handelt von einer tragischen Jugendliebe, die plötzlich endet, aber in einer mysteriösen Traumwelt weiterlebt.

Der Erzähler der Geschichte entdeckt das Mädchen seiner einstigen Liebe in einer halbrealen Stadt, die von einer sich ständig verschiebenden Mauer umgeben ist. Um dorthin zu gelangen, nutzt er ein geheimnisvolles Erdloch, wie es auch in vielen anderen Werken Murakamis vorkommt, und wird von einem gefährlichen Torwächter eingelassen.

In der Stadt gibt es eine geheimnisvolle Bibliothek, in der Träume in Ei-Form aufbewahrt werden. Die verschwundene Freundin des Erzählers ist dort als Bibliothekarin tätig und reicht ihm die Träume, obwohl sie ihn nicht erkennt. Der Roman spielt gekonnt mit mystischen und realistischen Elementen und behandelt Themen wie Verlust, Tod, Einsamkeit und Unsicherheit.

Nach einer langen Zeit in dieser traumhaften Stadt kehrt der Erzähler schließlich in sein normales Leben zurück und findet Arbeit in einer kleinen Bücherei in der Provinz Fukushima. Dort freundet er sich mit einem älteren Geist und einem autistischen Jungen an, die beide davon träumen, in der ummauerten Stadt zu leben.

„Die Stadt und ihre ungewisse Mauer“ ist ein typischer Murakami-Roman, der von einsamen Figuren, tiefgründigen Gesprächen, köstlichem Kuchen und jazzigen Klängen geprägt ist. Es bietet eine Flucht in eine traumhafte Welt voller Rätselräume und Verdrehungen der Kausalität.

Nach seinem weniger erfolgreichen Vorgängerwerk „Die Ermordung des Commendatore“ ist „Die Stadt und ihre ungewisse Mauer“ wieder ein bemerkenswertes Werk, in dem Murakamis unkonventioneller Schreibstil und seine skandalösen Redundanzen Sinn ergeben.

Siehe auch  Mary Roos: Ihr Ex-Mann verlor ihr Haus beim Pokern

Diese einst unfertige Kurzgeschichte hat in diesem Roman ihre endgültige Heimat gefunden und beweist erneut Murakamis Fähigkeit, den Leser mit seinen Geschichten in eine faszinierende Welt zu entführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.