Juli 12, 2024

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Länger leben dank Magnesium, Vitamin D und Fisetin? – Buzznice.com

2 min read
Länger leben dank Magnesium, Vitamin D und Fisetin? – Buzznice.com

Viele Menschen nehmen Nahrungsergänzungsmittel auf eigene Gefahr ein und riskieren schwerwiegende Folgen. Eine Überdosierung von Kalzium, Vitamin A, B, E oder Eisen kann lebensgefährliche Folgen haben. Eine aktuelle Studie warnt vor den potenziellen Risiken der Selbstmedikation mit Nahrungsergänzungsmitteln.

Experten zufolge sollten die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln immer ärztlich abgesprochen werden, da eine unsachgemäße Dosierung zu gesundheitlichen Problemen führen kann. Einige Nahrungsergänzungsmittel können jedoch krankheitsvorbeugend und lebensverlängernd wirken.

Trotzdem sollte betont werden, dass eine ausgewogene Ernährung in der Regel ausreichend ist, um die benötigten Nährstoffe aufzunehmen. Eine übermäßige Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln kann daher unnötig sein und sogar schädlich wirken.

Ein Beispiel für ein wichtiges Nahrungsergänzungsmittel ist Vitamin D, das das Immunsystem stärken und Immunreaktionen herunterregulieren kann. Ein Mangel an Vitamin D kann zu gesundheitlichen Problemen führen, weshalb es in manchen Fällen sinnvoll sein kann, zusätzliche Präparate einzunehmen. Auch hier sollte jedoch die Dosierung ärztlich überwacht werden, um eine Überdosierung zu vermeiden.

Ein weiteres Beispiel ist Magnesium, das oft als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen wird. Eine Überdosierung von Magnesium kann jedoch zu Durchfall, Magen-Darm-Beschwerden und Blutdruckabfall führen. Daher ist es wichtig, die richtige Dosierung zu beachten und auf ärztlichen Rat zu achten.

Ebenfalls interessant ist die Entdeckung von Fisetin, einem natürlich vorkommenden Stoff in Erdbeeren, Kaki und Äpfeln. Fisetin kann als natürlicher Entzündungshemmer wirken und das Langzeitgedächtnis verbessern. Diese Erkenntnis könnte zu neuen Ernährungsstrategien führen, um altersbedingten Erkrankungen vorzubeugen.

Insgesamt ist es wichtig, die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln mit Vorsicht zu behandeln. Eine ausgewogene Ernährung und ärztliche Beratung sollten immer Priorität haben, um mögliche Risiken zu minimieren und die Gesundheit langfristig zu fördern.

Siehe auch  Schutz gegen Grippe: Was du zur Impfung wissen musst - Buzznice

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.