Oktober 16, 2021

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Keynote: Apple kündigt neues Produkt mit dem legendären Satz “Steve Jobs” an – genauso revolutionär wie das iPhone?

3 min read
  • vonThomas Schmidtutz

    daraus schließen

Apple hat in diesem Jahr mehr neue Produkte auf den Markt gebracht als jemals zuvor. Aber das ist nicht alles. Pünktlich zu Weihnachten fügen die Kalifornier jetzt noch eine Sache hinzu.

  • Apfel habe diesen Herbst bereits zu zwei Schlüsseln eingeladen.
  • Die nächste Apple Show ist Dienstag Tim cook.
  • Dann präsentiert die Gruppe Hardware den wichtigsten strategischer Kurs seit der Einführung des iPhone im Jahr 2007.

München – – Apfel* betritt die wichtige Weihnachtsbranche mit einem brandneuen Angebot. Es gibt neue Apfel Uhren*, Neu iPads und natürlich neu iPhones*. Dienstag (10. November) will die Gruppe besser werden. “Noch eine Sache” verspricht Apfel in seiner Einladung schickte Montagabend deutsche Zeit.

Das Urteil ist eine Hommage an Apples legendären Ex-Chef Steve Jobs*. Der charismatische Mitbegründer der Gruppe führte den Weg zum wahren Höhepunkt seiner Grundsatzrede mit “One More Thing” zum lauten Jubel der Apple-Fanboys.

Am Montagabend lud die Firma Cupertino zur nächsten virtuellen Präsentation in diesem Jahr ein – und legt die Messlatte im Vorfeld der Veranstaltung ziemlich hoch.

Aber die geplanten Innovationen könnten das sicherlich tun. Endlich sollte Apfel Am Dienstag werden neben dem neuesten Betriebssystem macOS 11 („Big Sur“) erstmals Computer mit Chips vorgestellt, die nicht von langjährigen Heimanbietern stammen Intel aber von unserer eigenen Entwicklungsabteilung. Kalifornier verwenden Entwicklerarchitektur ARM zurück. Mit seinen iPhones und iPads Apfel seit Jahren auf den Briten.

Siehe auch  Inno3D RTX 3080/3090: Probleme bei der vertikalen Installation?

Hatte erst im Juni letzten Jahres Apfel kündigte auf seiner Entwicklerkonferenz an, dass Macs künftig auch mit neuen ARM-basierten Chips aufgerüstet werden. Der Umzug ist wahrscheinlich die wichtigste strategische Entscheidung seit der Einführung des iPhone im Jahr 2007.

Apple: Experten erwarten eine deutlich verbesserte Akkulaufzeit

Seit Juni fragen sich Blogger und Technologiejournalisten, mit welchen Computern das Unternehmen beginnen wird Apfel Silizium könnte ausrüsten. Es gibt einige Anzeichen dafür, dass Apple starten wird Macbook Pro 13 Zoll sowie eine MacBook-Air-Eine Variante mit den neuen Chips ausgestattet. Die beiden mobilen Computer gehören seit langem zu den meistverkauften Computern unter dem Apfelschild. Experten zufolge kann die neue Technologie zu einer Batterielebensdauer von 15 bis 20 Stunden führen. Bei aktuellen MacBooks ist es – je nach Nutzung – oft nach acht bis zehn Stunden Arbeit.

Der technologische Wandel verschafft App-Anbietern auch einen enormen Vorteil. Weil sowohl iPhones als auch iPads und MacBooks technologisch auf vergleichbaren Plattformen ausgeführt werden können iOS-Apps Macs werden auch in Zukunft verwendet. Es ist anders Mac-Software. Sie geht zum neuen Apfel-Architektur kann angepasst werden. Softwareanbieter, die dies (noch) nicht für die ARM Mac-Plattform tun möchten, müssen sich zunächst zu viele Sorgen machen. weil Apfel möchte die Lösungen in seinem neuen Betriebssystem macOS 11 über eine Art Software-Übersetzer zum Laufen bringen.

Apple: Neue Premium-Kopfhörer und eine Überraschung

Neben den neuen Macs mit Apple Silicon und Big Sur könnte CEO Tim cook* Dienstag auch neue Kopfhörer und die neuen AirTags verraten. Die AirPods Studio-Kopfhörer müssen die Rauschunterdrückung erhalten, die bereits im AirPods Pro verwendet wird. Die Einführung der neuen Headset-Kopfhörer wurde im Oktober erwartet. Darüber hinaus konnte Apple am 10. November AirTags auspacken. Sie sehen aus wie Schlüsselanhänger und sollten über Bluetooth platziert werden können. Mit einem erwarteten Preis von rund 20 Euro könnten AirTags den Zugang zur Apple-Welt noch günstiger machen. * *Merkur.de ist Teil des landesweiten Redaktionsnetzwerks in Ippen.

Siehe auch  Linus Torvalds will Linux auf Apples M1-Macs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.