Der VfL steht dem Triple sehr nahe: Wolfsburg rückt künstlerisch ins CL-Finale vor

Die VfL Wolfsburger Fußballer verpassen gerade ihren zweiten Drei-Spiele-Sieg seit 2013. Der deutsche Meister und Pokalsieger hat den FC Barcelona im Halbfinale der Champions League geschlagen. Ein Header markiert den Weg zum Finale.

Das VfL Wolfsburg Hunters Trio erreichte das Champions League Finale. Der deutsche Meister und Pokalsieger erreichte trotz des 1: 0 (0: 0) mit einigen Wackelbewegungen ein spannendes Finale gegen den FC Barcelona und liegt zum fünften Mal auf dem letzten Platz, um die europäische Krone zu gewinnen. Die schwedische Stürmerin Fridolina Rolfö (58.) wurde von den Startern 2013 und 2014 in San Sebastian angefeuert.

Am Sonntag kommt der Gegner aus Frankreich: Bayern-Eroberer und Olympique Lyon-Meister verteidigen mit Spieler Dzsenifer Marozsan Paris St. Germain wird am Mittwoch (20:00) in Bilbao im zweiten Finale gegen Sara Däbritz antreten.

Mit einem 9: 1-Sieg im Viertelfinale gegen Glasgow City und vier Tage später wechselte VfL-Trainer Stephan Lerch die Startaufstellung auf eine Position. Anstelle von Lena Goeßling startete der Niederländer Dominique Bloodworth im Zentrum der Verteidigung.

Erst magisch, dann zitternd

Und Wolfsburg hat in den ersten Minuten mehr in der Abwehr getan als im Viertelfinale. Barca bekam ständig die erste Chance von Asisat Oshoala (8.). Zum zweiten Mal für den nigerianischen Stürmer (13.) hinterließ Schiedsrichter Katalin Kulcsar (Ungarn) einen Handball von Kathrin Hendrich im Elfmeterschießen.

Nach 20 Minuten konnte sich die Wolfsburgerin, die ihn schlug, besser durchsetzen, aber der ehemalige Wolf Caroline Hansen hatte Barça erneut zu Fuß (41). Der Schuss von Svenja Huth (42.) war Wolfsburgs einzige Chance in der ersten Halbzeit. Nach der Pause setzte sich ein intensiver Schlagabtausch fort. Der berühmte Hansen startete wiederholt einen guten Angriff auf Barça ganz rechts. VfL startete von vorne und versuchte sich schnell zu ändern.

READ  FC Schalke 04 und Mark Ute: David Wagner warnt den 1. FC Köln

So entstand die Wolfsburger Tour. Nach einem tollen Schuss von Huth machte Ewa Pajor einen tollen Schuss und dann warf Rolfö ihn zurück. Barcelona wandte sich von der Wand ab und reagierte mit größerem Druck auf den Angriff. Die letzte mühsame Phase war ein enormes Spiel für den VfL. Schiedsrichter Kulcsar entschied sich wenige Sekunden zuvor nach einem harten Angriff von VfL-Torhüterin Friederike Abt nicht für einen Elfmeter in Barcelona.

Written By
More from Emet

FC Bayern: Robert Lewandowski Weltfußballer? Joachim Löw (DFB) hat einen weiteren Favoriten

Robert Lewandowski ist heute für viele das Maß aller Dinge und sollte...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.