Juni 15, 2024

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Dengue-Fieber: Was Reisende über die Krankheit wissen sollten – Buzznice.com

2 min read
Dengue-Fieber: Was Reisende über die Krankheit wissen sollten – Buzznice.com

Stechmücken können Dengue-Fieber auf Menschen übertragen. Insbesondere die Gelbfiebermücke, auch bekannt als Aedes aegypti oder Dengue-Mücke, ist dafür verantwortlich. Diese Mückenart kommt hauptsächlich in tropischen Regionen in Asien, Südamerika und Afrika vor, kann aber auch in Europa Menschen mit Dengue-Fieber infizieren. Ein bekanntes Beispiel dafür ist die portugiesische Insel Madeira.

In Deutschland werden jedes Jahr mehrere hundert bis über tausend eingeschleppte Dengue-Infektionen registriert. Etwa ein Drittel der Betroffenen hat sich während einer Reise nach Thailand angesteckt. Symptome von Dengue-Fieber können plötzliches hohes Fieber, Gliederschmerzen, Kopfschmerzen und Hautausschläge sein. Allerdings zeigen nur etwa ein Viertel der Infizierten Krankheitssymptome. Das Fieber klingt in der Regel innerhalb von vier bis fünf Tagen von alleine ab.

Schwere Verläufe von Dengue-Fieber sind selten, treten jedoch bei etwa einem Prozent der Betroffenen auf und können lebensbedrohliche Komplikationen verursachen. Reisende in Dengue-Gebieten sollten daher auf guten Mückenschutz achten, zum Beispiel durch die Verwendung von Mückenschutzmitteln und geeigneter Kleidung.

Für Dengue-Fieber gibt es Impfstoffe, darunter auch einen speziell für Reisende geeigneten Impfstoff namens Qdenga. Dieser wurde Ende 2022 zugelassen. Ob eine Impfempfehlung für Reisende in Dengue-Gebiete ausgesprochen wird, wird derzeit von der Ständigen Impfkommission (Stiko) geprüft.

Es ist wichtig, über die Risiken von Dengue-Fieber und Maßnahmen zur Vorbeugung aufgeklärt zu sein, insbesondere wenn man in Dengue-Gebiete reist. Die Verbreitung der Gelbfiebermücke und die damit verbundene Übertragung des Dengue-Fiebers stellen eine globale Herausforderung dar. Daher ist es entscheidend, geeignete Vorbeugungsmaßnahmen zu ergreifen, um das Risiko einer Infektion zu minimieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.