Werder Bremen: Clanmitglied Niclas Füllkrug fährt in Berlin Auto!

Zell am Ziller / Berlin – Kein guter Tag für Niclas Füllkrug. Der erste SV Werder Bremen wurde vom Feld geworfen, das er bei Zell am Ziller trainierte. Dann veröffentlichte die Zeitung „Bild“ online eine Geschichte für Stürmer Werder. Sein Luxus-Mercedes tauchte in Berlin auf – mit Rommel Abou-Chaker am Steuer.

Familie Abu Chaker namens mächtigsten klan Berlin befindet sich vor dem Landgericht Berlin in einem Verfahren, in dem vier Familienmitglieder für schwere Erpressung, Freiheitsentzug und gefährliche Körperverletzung zur Rechenschaft gezogen werden sollen. Rapido Bushido ist ein gemeinsamer Kläger, Rommel Abou-Chaker ist einer der Angeklagten. Der Deal kam laut „Bild“ in einem Mercedes AMG S 63 zustande. Niclas Füllkrug von einem SV Werder Bremen Hör mal zu.

Aktualisieren: Sportdirektor Werder Bremen hat die Beteiligung des mutmaßlichen Clans Niclas Füllkrug kommentiert. Hier lesen.

Werder Bremen: Kein guter Tag für Niclas Füllkrug – erst Training, dann Clan

Das ist richtig, Christoph Pieper, weil er der Sprecher ist SV Werder Bremener sagte, um die Papiere zu erklären, Niclas Füllkrug Ich gab das Auto “einem guten Freund, der das gemietete Fahrzeug zurückgeben musste”. Ein guter Freund ist natürlich eine dritte Gruppe. Füllkrug-Berater Gunther Neuhaus sagte über “Bild”: “Er (Füllkrug, Hrsg.) Hat das Vertrauen seines Bekannten gehabt und wird ein ernstes Gespräch mit ihm führen.” Er hat den Kontakt mit Füllkrug verweigert. Abou-Chaker Familie. (CSA)

READ  FC Bayern: Wie sieht Thomas Müller aus? Das Video inspiriert die Welt
More from Barthold Baier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.