Februar 25, 2024

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Vermeintlicher pädophiler Biden bleibt – Oversight Board kritisiert Metas Regeln – Buzznice.com

2 min read
Vermeintlicher pädophiler Biden bleibt – Oversight Board kritisiert Metas Regeln – Buzznice.com

Videos, die mittels Künstlicher Intelligenz verändert wurden, werden von Meta gelöscht. Ein manipuliertes Video von Joe Biden bleibt jedoch online, obwohl es ihn zu Unrecht beschuldigt. Das Oversight Board von Facebook bestätigt zwar die Entscheidung, kritisiert aber die unzureichenden Richtlinien. Das Board fordert eine Überarbeitung der Richtlinien, da in diesem Jahr wichtige Wahlen anstehen.

Ein brisantes Thema beschäftigt derzeit die Social-Media-Welt: Manipulierte Videos, die mithilfe von Künstlicher Intelligenz erstellt wurden. Das Unternehmen Meta, ehemals bekannt als Facebook, hat nun angekündigt, solche Videos von seiner Plattform zu entfernen. Eine richtige Entscheidung, wie viele meinen, denn solche Veränderungen können zu weitreichenden Konsequenzen führen.

Doch es gibt auch Ausnahmen von dieser Regel. Ein manipuliertes Video von Joe Biden bleibt trotz der Falschdarstellungen weiterhin online. Das Video beschuldigt den Politiker zu Unrecht und wurde im Jahr 2023 auf Meta hochgeladen, zeigt jedoch Aufnahmen von 2022. Die Tatsache, dass dieses Video weiterhin online ist, ruft nun den Unmut des Oversight Boards von Facebook hervor.

Das Oversight Board, das unabhängig von Meta Entscheidungen trifft, hat die Entscheidung des Unternehmens zwar bestätigt, jedoch gleichzeitig die unzureichenden Richtlinien kritisiert. Das Board betont, dass angesichts der bevorstehenden wichtigen Wahlen in diesem Jahr dringender Handlungsbedarf besteht. Die Richtlinien sollen überarbeitet werden, um solche Manipulationen effektiver bekämpfen zu können.

Ein Nutzer hatte das besagte Video als „Hate Speech“ gemeldet, doch die bisherigen Richtlinien griffen nicht. Das Oversight Board fordert daher transparentere Schadensbeschreibungen und eine Erweiterung der Richtlinien auf Audio und Cheapfakes. Es ist wichtig, dass Social-Media-Plattformen wie Meta klare Regeln und Instrumente haben, um gegen Falschinformationen und Manipulationen vorzugehen.

Siehe auch  Der Börsen-Tag Donnerstag, 20. Juli 2023 - Buzznice.com

In einer Zeit, in der Fake News und Desinformation eine immer größere Rolle spielen, ist es entscheidend, dass Plattformen wie Meta ihre Verantwortung wahrnehmen und ihre Richtlinien anpassen, um den Schutz der Nutzer zu gewährleisten. Das Oversight Board hat mit seinen Forderungen einen wichtigen Schritt in diese Richtung getan. Jetzt bleibt abzuwarten, ob Meta auch entsprechend handeln wird, bevor es zu möglichen entgleisenden Folgen kommt, insbesondere im Zusammenhang mit den bevorstehenden Wahlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.