Februar 28, 2024

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Schneechaos am Münchner Flughafen betrifft auch Flughäfen im Norden

2 min read
Schneechaos am Münchner Flughafen betrifft auch Flughäfen im Norden

Starker Schneefall führt zu Flugausfällen in Bayern

Am Samstag kam es aufgrund des heftigen Schneefalls zu großen Beeinträchtigungen des Flugverkehrs in Bayern. Alle Flüge von und nach München wurden an den Flughäfen Hannover, Hamburg und Bremen gestrichen. Die Sperrung des Flugbetriebs in München sollte laut offiziellen Angaben bis Sonntagmorgen um 6 Uhr andauern.

Besonders betroffen war der Hamburger Flughafen, wo insgesamt acht Flüge von München und neun Flüge nach München gestrichen wurden. Auch der erste geplante Abflug von Hamburg nach München am Sonntag musste aufgrund der Wetterverhältnisse gestrichen werden.

Am Flughafen Hannover kam es ebenfalls zu Einschränkungen. Eine Landebahn musste zeitweise gesperrt werden, jedoch wurde der Flugverkehr durch zügige Schneeräumungsarbeiten auf den Rollwegen nicht beeinträchtigt.

Die Fluggesellschaften waren gezwungen, ihre Passagiere über die Ausfälle zu informieren und alternative Lösungen anzubieten. Reisende wurden dazu aufgefordert, sich bei ihren Fluggesellschaften über den aktuellen Stand der Dinge zu informieren und auf mögliche weitere Verschiebungen oder Ausfälle vorbereitet zu sein.

Experten empfehlen allen Reisenden, in den kommenden Tagen mit möglichen weiteren Störungen im Flugverkehr zu rechnen. Starkes Schneetreiben und schwierige Wetterbedingungen können zu erheblichen Verzögerungen oder Ausfällen führen. Es wird empfohlen, frühzeitig die aktuellen Wetter- und Flugverkehrsinformationen zu überprüfen und gegebenenfalls mit den Fluggesellschaften in Verbindung zu treten, um sich über mögliche Alternativrouten oder Verschiebungen zu informieren.

Die Flughafenbetreiber und die zuständigen Behörden sind bemüht, die Auswirkungen des Wintereinbruchs so gering wie möglich zu halten und den Flugbetrieb schnellstmöglich wieder aufzunehmen. Die Schneeräumungsarbeiten werden mit Hochdruck durchgeführt, um die Sicherheit der Starts und Landungen zu gewährleisten.

Siehe auch  Robert Habeck nennt Abschiebe-Ideen ökonomischen Wahnsinn - DER SPIEGEL

Insgesamt bleibt abzuwarten, wie sich die Wetterbedingungen entwickeln und ob weitere Beeinträchtigungen des Flugverkehrs in den kommenden Tagen zu erwarten sind. Passagiere sollten sich in jedem Fall vor Reiseantritt über den aktuellen Stand informieren und mögliche Alternativen in Betracht ziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.