Februar 29, 2024

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

15 Prozent der Anteile: Agnelli-Familie investiert bei Philips ein – Buzznice.com

2 min read
15 Prozent der Anteile: Agnelli-Familie investiert bei Philips ein – Buzznice.com

Exor beteiligt sich für 2,6 Milliarden Euro an Philips, dem niederländischen Medizintechnikkonzern

Die italienische Familie Exor hat angekündigt, sich für insgesamt 2,6 Milliarden Euro an Philips zu beteiligen, einem der weltweit führenden Medizintechnikkonzerne. Durch den Kauf von 15 Prozent der Anteile will Exor nicht nur finanziell in Philips investieren, sondern auch die Geschäftsstrategie des Unternehmens unterstützen. Im Rahmen der geschlossenen Vereinbarung besteht zudem die Möglichkeit, den Anteil auf 20 Prozent zu erhöhen.

Philips kämpfte in der Vergangenheit mit einem Rückruf von Beatmungsgeräten, konnte aber in letzter Zeit wieder positive Entwicklungen verzeichnen. So hob das Unternehmen kürzlich seine Jahresprognose an, was auf ein robustes Wachstum im zweiten Quartal zurückzuführen ist. Um den Übergang zum Erfolg weiter zu stärken, wird Exor einen Sitz im Aufsichtsrat von Philips erhalten.

Im zweiten Quartal dieses Jahres verzeichnete der Philips-Konzern einen Umsatz von knapp 4,5 Milliarden Euro und einen operativen Gewinn von 681 Millionen Euro. Obwohl der Auftragseingang leicht zurückging, konnte der Auftragsbestand im Vergleich zum Vorjahr gesteigert werden. Um die Folgen des Beatmungsgeräterückrufs zu bewältigen, hat Philips eine Milliarde Euro für Kosten eingeplant und zusätzlich 575 Millionen Euro als Entschädigungsrückstellung für betroffene Patienten in den USA zurückgestellt.

Die Beteiligung von Exor wird von Experten als wichtiger Schritt für Philips angesehen, um die Geschäftsstrategie weiter voranzutreiben und das Wachstum des Unternehmens zu unterstützen. Die italienische Familie Exor hat eine lange Tradition in der Unternehmensbeteiligung und ist unter anderem im Investmentbereich tätig. Mit ihrem Engagement in Philips zeigt Exor ein großes Vertrauen in das Potenzial des Medizintechnikkonzerns und signalisiert, dass sie bereit sind, gemeinsam mit Philips an einer erfolgreichen Zukunft zu arbeiten.

Siehe auch  Neue Vorwürfe gegen VW: Zwangsarbeiter beim Bau von Teststrecken in China? - Buzznice.com

Diese Entwicklung wurde auch von der Börse positiv aufgenommen, was sich im Anstieg des Aktienkurses von Philips widerspiegelt. Analysten sind optimistisch, dass die Investition von Exor das Wachstum von Philips weiter vorantreiben wird und das Unternehmen gestärkt aus der Krise kommen kann.

Philips und Exor haben bereits begonnen, gemeinsam an der Umsetzung der neuen Geschäftsstrategie zu arbeiten. Es bleibt abzuwarten, welche weiteren Entwicklungen sich in den kommenden Jahren aus der Zusammenarbeit ergeben werden und wie sich die Investition von Exor langfristig auf das Unternehmen auswirken wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.