Oktober 26, 2021

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Von Bismarck nach Merkel | Kommentar

2 min read

“Türken und Deutsche lieben sich schon lange”, sagte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan bei seinem Besuch in Berlin im Jahr 2018. Er zitierte die historischen Worte von Otto von Bismarck, Deutschlands erstem Kanzler, der noch immer die Berliner Politik zu bestimmen scheint. Ankara. Wir müssen diese Realität erkennen, wenn wir in eine neue geopolitische Ära eintreten, ohne emotionalen und krampfhaften Reaktionen zu erliegen.

Deutschland sieht die Türkei als Teil seines traditionellen Einflussbereichs. Es zeigt, dass beide Länder sehr wichtige Interessen teilen. Der massive Zustrom von Flüchtlingen und Einwanderern hat Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihre Adjutanten nachhaltig beeindruckt.

Sie glauben, dass es Griechenland vielleicht gelungen ist, die Versuche der Türkei, Flüchtlinge an der Evros-Grenze zu bewaffnen, zu vereiteln, aber sie glauben, dass dies insbesondere in der Ägäis nicht der Fall sein wird.

Darüber hinaus glauben sie, dass Nikosia drastische Maßnahmen in Bezug auf die Energieexploration ergriffen hat, ohne die Auswirkungen und Reaktionen von Erdogan angemessen zu berücksichtigen.

Dies ist das Prisma, in dem Berlin griechisch-türkische Angelegenheiten sieht. Deutschland ist enttäuscht, als die Franzosen mit Ankara vorankommen.

Ich verstehe nicht, warum Griechenland so viel für Verteidigung ausgeben muss, insbesondere für nichtdeutsche Systeme, weil Griechenland als kleines, bankrottes Land gilt.

Athen möchte einen umfassenden Kompromiss zwischen der Ägäis und dem östlichen Mittelmeerraum eingehen, ohne genauer zu wissen, welche Seite richtig ist. Dies ist eine quadratische und flexible Logik.

Das wird sich nicht ändern, bis Merkels Amtszeit abläuft, und am Ende wird die Wahl die Beteiligung der türkischen Minderheit nicht berücksichtigen.

Siehe auch  Angela Merkel News: Deutschland schämt sich, zuvor 'Bier und Wein' in Afghanistan abgeladen zu haben | Welt | Nachrichten

Griechenland ist nicht so, es sollte nicht so sein, suchen Sie ein Bündnis mit den Feinden der Türkei. Sie suchen Partner, die sich der Gefahren von Ankaras Revisionismus bewusst sind, wenn sie die souveränen Rechte eines Landes der Europäischen Union in Frage stellen und gleichzeitig versuchen, eine absolute Dominanz im östlichen Mittelmeerraum zu etablieren.

Im ehemaligen Jugoslawien waren die Deutschen einmal vor sich selbst, weil sie nicht die geopolitische Reife hatten, geduldig zu warten und die Konsequenzen ihres Handelns zu untersuchen.

In Bezug auf die griechisch-türkischen Beziehungen spielte Merkel eine Schlüsselrolle, da sie die einzige westliche Führerin war, die zum Telefon greifen und mit Erdogan sprechen wollte. In einem entscheidenden Moment hielt sie ihn davon ab, den Abzug zu betätigen.

Das heißt, Berlin und Paris sind auf ganz unterschiedlichen Seiten. Dies gilt für Beamte der Regierung Biden, die erkennen, dass Erdogan im Jahr 2021 nicht der Erdogan ist, den sie im Jahr 2016 kennen.

Ein wichtiges Thema ist, dass die derzeitige Führung der Europäischen Union unabhängig von den Auswirkungen auf die griechische Außenpolitik in erster Linie von deutschen Interessen bestimmt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.