Wütend auf “Spionagestaat”: Italien verhängt ein striktes Parteiverbot

Nach einem nächtlichen Treffen verschärft die Regierung von Rom ihre Koronastrategie. Parteien jeglicher Art sind in Zukunft strengstens untersagt. Die rechte Lega befürchtet, dass sich der Spionagestaat zurückzieht und die Nachbarn sich gegenseitig melden. Das Land meldet jetzt mehr als 5.000 neue Fälle.

Die italienische Regierung verschärft die Schutzmaßnahmen im Kampf gegen die Koronapandemie weiter. Rom beschränkt besonders private Feiern. Dies geht aus einem Dekret hervor, das Premierminister Giuseppe Conte nach einem Treffen über Nacht an diesem Morgen unterzeichnet hat. Der rund 20-seitige Text besagt, dass private Feiern in “Innen- und Außenbereichen” verboten sind. Feierlichkeiten nach der Zeremonie wie Hochzeiten und Beerdigungen sollten auf 30 Teilnehmer begrenzt werden. Tanzlokale waren geschlossen.

Darüber hinaus rät Rom etwa 60 Millionen Bürgern sofort, das Abendessen und andere Treffen mit mehr als sechs Gästen aus anderen Haushalten zu Hause zu vermeiden. Die Regierung empfiehlt auch, zu Hause eine Gesichtsmaske zu tragen, wenn Menschen zu Besuch sind. Die neuen Regeln gelten von Mittwoch für einen Monat bis zum 13. November.

Gemäß dem Dekret müssen Restaurants und Bars um Mitternacht schließen. Nach kl. 21 Es ist den Gästen verboten, vor Restaurants zu essen und zu trinken. Dies dient dazu, abends Menschenmassen vor Bars zu vermeiden. Die Regierung verbietet auch Schulausflüge. Kontaktsportarten für Amateure wie Fußball sind begrenzt.

Vergleiche mit der Stasi und George Orwell

Das Parteiverbot wurde von der rechten Opposition und in sozialen Netzwerken heftig kritisiert. Auf Twitter verwendeten Benutzer Hashtags wie “#Stasi” und “#Orwell”, um gegen eine ihrer Meinung nach zu starke Beeinträchtigung der Privatsphäre zu protestieren. Kritiker verglichen die Spionagemethoden der ehemaligen DDR-Geheimpolizei Stasi und den Roman “1984” des Autors George Orwell über einen Überwachungsstaat. Einige warnten vor einer Welle von Anzeigen unter den Nachbarn. Oppositionsführer Matteo Salvini von der rechten Lega twitterte: “Werden wir die Polizei von den Straßen holen und sie in Polizisten verwandeln, die Wohnhäuser durchsuchen?”

READ  Donald Trump verstand nichts

Außenminister Luigi Di Maio hat insbesondere junge Menschen durch ein Abkommen in Brüssel um Verständnis für das Parteiverbot gebeten. “Ich bitte vor allem junge Menschen um maximale Verantwortung, weil junge Menschen im Moment, wenn sie ein bestimmtes Verhalten unterschätzen, ihre Eltern und Großeltern töten können”, zitierte die Nachrichtenagentur Ansa den Fünf-Sterne-Politiker.

Das Mittelmeerland registrierte am Montag 4.619 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 und am Dienstag 5.901. Zuvor waren die Infektionswerte innerhalb von 24 Stunden mehrere Tage lang immer über 5000 gewesen. Am Dienstag gab es 41 Todesfälle durch Korona. Italien hatte kürzlich den Netzbedarf aufgrund der zunehmenden Anzahl erweitert.

Written By
More from Wanda Baier

Frankreich: Drei Tote bei Messerangriff in Nizza, etablierte Terroreinheit

Ausland Messerangriff in der Kirche Drei Tote in Nizza – Frankreich erklärt...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.