Wisconsin: Trump schickt Nationalgarde – DER SPIEGEL

Wegen Proteste gegen Rassismus und Polizeigewalt im US-Bundesstaat Wisconsin US-Präsident Donald Trump schickt Einheiten der Nationalgarde in die Stadt Kenosha. Er kündigte am Mittwoch auf dem Onlinedienst Twitter an, dass er Nationalgarden und Bundespolizei entsenden wolle, um “Plünderungen, Brandstiftung, Gewalt und Anarchie” in Kenosha zu verhindern. In der Stadt Wisconsin wurden am Dienstag zwei Menschen bei Protesten getötet, als Hunderte von Demonstranten bei einem Polizeischuss auf den 29-jährigen Afroamerikaner Jacob Blake auf die Straße gingen.

“Wir werden Plünderungen, Brandstiftung, Gewalt und Anarchie auf amerikanischen Straßen nicht tolerieren”, sagte Trump. “Recht und Ordnung” muss wiederhergestellt werden. Dies war seine erste Reaktion seit Blake erschossen wurde. Die Polizei schoss dem Afroamerikaner am Sonntag in Anwesenheit seiner drei Kinder in Kenosha mehrmals in den Rücken und verletzte ihn schwer. Über den Hintergrund des Vorfalls ist wenig bekannt.

Seitdem finden in der Stadt tägliche Proteste statt. Zwei Menschen wurden am Dienstagabend nach gewaltsamen Zusammenstößen zwischen verschiedenen Gruppen während der Proteste erschossen. Medienberichten zufolge wird festgestellt, ob die Schießerei mit der Anwesenheit bewaffneter weißer Milizen in der Stadt zusammenhängt.

Nach Angaben der Polizei wurde am Mittwoch ein 17-Jähriger in dieser Angelegenheit festgenommen. Beamte nahmen den jungen Mann in Antiochia, Illinois, in Gewahrsam. Er wurde bereits offiziell wegen Mordes angeklagt und nach Wisconsin versetzt.

Ikone: Der Spiegel

READ  Oppenau: Schwarzwald Rambo Yves Rausch erschreckt die bekannte Musikgruppe - die Details der Fotos der Tasse sorgen für Aufsehen
Written By
More from Heinrich Rapp

Serbien: Demonstranten stürmen das Parlament

Serbien: Demonstranten dringen in das Parlament ein tagesschau.de Bedingung: 11.07.2020 02:35 Uhr...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.