Oktober 24, 2021

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Westsahara-Rebellen starten Angriff und warnen Marokko vor Eskalation

4 min read

Die Unabhängigkeits-Rebellen, die im umstrittenen Gebiet der Westsahara gegen Marokko kämpften, versprachen am Sonntag eine militärische Eskalation, Stunden nach dem Start eines Nachtangriffs.

Die Polisario-Front sagte, sie habe das von Marokko kontrollierte Gebiet Guerguerat bombardiert, einen Grenzübergang zwischen der Westsahara und Mauretanien in einer von den Vereinten Nationen kontrollierten Pufferzone.

AFP war nicht in der Lage, eine unabhängige Bestätigung des gemeldeten Raketenbrands oder möglicher Opfer in dieser abgelegenen Wüstenregion zu erhalten, die für Journalisten weitgehend verboten ist.

“Der Krieg wird weitergehen und sich verschärfen”, sagte Sidi Ould Loukal, ein hochrangiger Sicherheitsbeamter von Polisario, gegenüber AFP. “Alle Positionen der marokkanischen Armee sind die Ziele dieses Krieges.”

Ein marokkanischer Beamter teilte AFP jedoch mit, dass es nur “Belästigungsschießereien” gegeben habe, nannte den Angriff einen “Propagandakrieg” und bestand darauf, dass “die Situation normal ist”.

Der marokkanische Fernsehsender 2M sendete Aufnahmen von Lastwagen in der Region Guerguerat und berichtete, dass die Situation am frühen Sonntag “normal” sei.

Die Westsahara ist eine ehemalige spanische Kolonie, die seit den 1970er Jahren zwischen Marokko, das drei Viertel davon kontrolliert, und der von Algerien unterstützten Polisario-Front, die die Unabhängigkeit der sogenannten Sahrawi Arab Democratic Republic beansprucht, umstritten ist. .

Die Polisario-Front sagte, sie sei immer bereit, sich den UN-Verhandlungen über die Zukunft des Territoriums anzuschließen – aber sie werde ihre Waffen nicht niederlegen. Von Fadel SENNA (AFP / Datei)

Ein von den Vereinten Nationen unterstützter politischer Prozess wurde seit März 2019 ausgesetzt, und beide Seiten sind weiterhin durch eine 2.700 Kilometer lange Sandbarriere getrennt.

Die Spannungen nahmen stark zu, als Marokko am 13. November Truppen in die Pufferzone schickte, um die einzige Straße von Marokko nach Mauretanien und in den Rest Westafrikas wieder zu öffnen, nachdem Separatisten sie blockiert hatten im Vormonat.

Siehe auch  Pfizer-BioNTech wird 2022 mit der Produktion von Covid-19-Impfstoffen in Südafrika beginnen

Die Polisario erklärte daraufhin den Waffenstillstand von 1991 für nichtig und argumentierte, dass die Straße zum Zeitpunkt der Unterzeichnung des Waffenstillstands nicht existiere und daher illegal sei.

Die beiden Seiten haben Berichten zufolge regelmäßig Feuer entlang der Demarkationslinie ausgetauscht.

‘Kriegsgebiet’

Karte der Westsahara.  Von (AFP) Karte der Westsahara. Von (AFP)

Die Unabhängigkeits-Rebellen starteten über Nacht vier Raketen in Guerguerat, teilte die sahrawische Nachrichtenagentur SPS mit und berichtete auch über Angriffe entlang des Sicherheitszauns.

Der Bahnübergang Guerguerat sei “geschlossen” und die Situation dort “chaotisch” gewesen, erklärte Ould Oukal, Generalsekretär des Sicherheitsministeriums von Saharawi.

“Dies ist nur der Anfang”, sagte er. “Es ist eine Warnung an die Nutzer dieser Straße und dieses Landes. Das gesamte Gebiet der Westsahara ist ein Kriegsgebiet und nicht sicher.”

Der hochrangige marokkanische Beamte, der von AFP in Rabat kontaktiert wurde, sagte jedoch: “In der Nähe des Guerguerat-Gebiets gab es ein Belästigungsfeuer, das jedoch die Nationalstraße nicht beeinträchtigte und den Verkehr nicht störte. .

“Es ist seit über drei Monaten Teil eines Zyklus von Belästigungen”, sagte er.

“Es gibt einen Willen, einen Propagandakrieg, einen Medienkrieg über die Existenz eines Krieges in der Sahara zu führen”, aber “die Situation ist normal”, sagte er.

Das von den Vereinten Nationen unterstützte Waffenstillstandsabkommen sollte zu einem Selbstbestimmungsreferendum für ein Gebiet von britischer Größe führen, in dem rund eine Million Menschen leben.

Marokko hat Autonomie angeboten, behauptet jedoch, dass das Territorium ein souveräner Teil des Königreichs ist.

Rabat hat Anerkennung seines Anspruchs auf Souveränität über das gesamte umstrittene Gebiet vieler Länder erhalten, die Konsulate in der Westsahara eröffnet haben.

Siehe auch  Vodafone-Störungen im Mobilfunknetz in ganz Deutschland teilweise behoben

Der frühere US-Präsident Donald Trump unterstützte Ende letzten Jahres auch Marokko und brach damit Jahrzehnte seines Präzedenzfalls, als Gegenleistung dafür, dass Rabat die Beziehungen zu Israel normalisierte.

Marokko startete am 13. November eine Militäroperation in der Pufferzone von Guerguerat im äußersten Süden der Westsahara, um eine Gruppe sahrawischer MilitantInnen zu vertreiben, die eine Transitroute ins benachbarte Mauretanien blockierten.  Von Fadel SENNA (AFP / Datei) Marokko startete am 13. November eine Militäroperation in der Pufferzone von Guerguerat im äußersten Süden der Westsahara, um eine Gruppe sahrawischer MilitantInnen zu vertreiben, die eine Transitroute ins benachbarte Mauretanien blockierten. Von Fadel SENNA (AFP / Datei)

Die Polisario-Front, die von 1975 bis 1991 einen Krieg um die Unabhängigkeit Marokkos führte, sagte, sie sei immer bereit, sich den UN-Verhandlungen über die Zukunft des Territoriums anzuschließen – würde aber nicht vorgehen nicht die Waffen.

“In der Vergangenheit haben wir unser ganzes Vertrauen in die internationale Gemeinschaft gesetzt und unseren bewaffneten Kampf endgültig beendet”, sagte Ould Loukal am Dienstag.

“Wir haben 30 Jahre gewartet – 30 Jahre gebrochene Versprechen, Vorwürfe und unhaltbares Warten.”

Ould Loukal bestand darauf, dass die Gruppe “für jede Vermittlung offen sei. Gleichzeitig werden wir den bewaffneten Kampf auf der Grundlage vergangener Erfahrungen fortsetzen.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.