Januar 27, 2022

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Warum die Premier League bei den Impfraten der Spieler hinter Europa zurückbleibt

2 min read

Finden Sie das Seltsame. Volle Impfrate bei Premier-League-Spielern? 77 Prozent. Die englische Fußballliga? 59 Prozent.

Und die vier anderen beliebtesten Ligen Europas? Die deutsche Bundesliga: 94 Prozent. Italiens Serie A: 98 pct. Spaniens La Liga: 93 pct. Französische Ligue 1: 95 pct.

Und was ist mit Spielen, die am vergangenen Wochenende verschoben wurden? Premier-League? 60 pkt. Die englische Fußballliga? 53 Prozent. Alle vier anderen großen europäischen Ligen zusammen? 0 pkt.

Tatsächlich wurde den Top-Flügen in Deutschland, Frankreich, Spanien und Italien in dieser Saison bisher kein einziges Spiel wegen Covid-19 verschoben und da sie sich jetzt auch auf eine Weihnachtspause von 11 bis 19 Tagen vorbereiten, gibt es ist deutliche Verwirrung darüber englisches Beispiel.

Denn das Land, das seine Kämpfe in der vergangenen Woche nicht bewältigen konnte und das am Montag mehr Covid-Fälle (91.743) hatte als Frankreich, Spanien, Italien und Deutschland zusammen (79.566), ist die einzige Nation, die sich jetzt darauf vorbereitet, seine Mannschaften, die innerhalb von 12 Tagen bis zu vier Mal spielen.

Als wir diese Woche mit Leuten aus den anderen Ligen sprachen, begann das Gespräch unweigerlich mit der Frage, warum sie fast alle Spieler davon überzeugt haben, sich impfen zu lassen, und endete mit einer Antwort wie: „Aber wir sind nicht die Ungewöhnlichen nicht die Frage, warum man in England solche Probleme hat?“

Während einzelne Vereinsdaten weitgehend geheim gehalten werden, scheint das englische Beispiel eher zweigleisig vorgegangen zu sein. Da waren die proaktiven Vereine wie die Wolverhampton Wanderers, die sich am Ende der letzten Saison so organisierten, dass ihre Spieler sich schnell zusammenschließen konnten, als der nationale Wunsch nach einem Impfstoff das anschließende Zögern bei weitem überwog. Auch Liverpool, Brentford und Leeds United erreichten schnell eine Quote von fast 100 Prozent.

Siehe auch  FCN distanziert sich definitiv: Skandal durch Banner für verstorbene Neonazis

Doch dann kamen die ersten deutlichen Widerstandssignale. Im Oktober stellte sich heraus, dass sich mindestens fünf englische Spieler und mehr als die Hälfte der Profis in den vier Ligen des englischen Fußballs weigerten, sich beleidigen zu lassen. Ein Video zur Impfstoff-Werbung kam nie in Gang, angeblich weil nicht genügend hochkarätige Spieler davon überzeugt werden konnten, es vorzustellen.

Der Kontrast zu Beginn des Jahres in Frankreich hätte kaum größer sein können, wo ihr berühmtestes Vorbild, Kylian Mbappe, fotografiert wurde, als er den Stecker erhielt, und öffentlich von Präsident Emmanuel Macron gedankt wurde, als sie kurz vor der EM zusammen abgebildet wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.