April 15, 2024

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Warnstreik-Woche im ÖPNV: Viele Städte im Norden betroffe

1 min read
Warnstreik-Woche im ÖPNV: Viele Städte im Norden betroffe

Beginn der bundesweiten Warnstreik-Woche im öffentlichen Personennahverkehr

Die Gewerkschaft ver.di hat den Anfang einer bundesweiten Warnstreik-Woche im öffentlichen Personennahverkehr angekündigt, um auf die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten aufmerksam zu machen. Regionale Aktionen sind in Norddeutschland geplant, mit dem Hauptstreiktag am 1. März.

Unterstützung für Klimastreik „Fridays for Future“

Die Bewegung „Fridays for Future“ wird die Streiks unterstützen und plant einen Klimastreik am Freitag. In Schleswig-Holstein wird ein fünftägiger Streik im privaten Busgewerbe stattfinden, wobei Ausnahmen in großen Städten gemacht werden.

Warnstreiks in Niedersachsen und Hamburg

In Niedersachsen sind Warnstreiks in verschiedenen Städten geplant, während in Hamburg ein 48-stündiger Warnstreik bei Hochbahn und VHH ab Donnerstag stattfinden wird. Auch in Mecklenburg-Vorpommern sind Warnstreiks am Freitag geplant, mit Beteiligung des öffentlichen Nahverkehrs und Verkehrsgesellschaften.

Forderungen von ver.di

Die Gewerkschaft ver.di fordert kürzere Arbeitszeiten, längere Ruhezeiten, mehr Urlaubstage und attraktivere Berufe im Nahverkehr. Aufgrund von Personalmangel bei allen Verkehrsunternehmen herrscht eine schwierige Situation für die Busfahrer.

Verhandlungen und Streiks in verschiedenen Bundesländern

Parallel zu den Streiks laufen Verhandlungen in verschiedenen Bundesländern. Bisher wurden keine Streiks in Bayern angekündigt. Die Situation bleibt daher weiterhin dynamisch, während die Gewerkschaft versucht, ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen.

Siehe auch  Karl Lauterbach: SPD-Politiker kritisiert Ärzte vor Streik am Brückentag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.