September 22, 2021

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Vodafone: 5.000 5G-Antennen für 16 Millionen Menschen installiert

2 min read
Foto: Vodafone

Vodafone verfügt mittlerweile über 5.000 5G-Antennen und erreicht damit mehr als 16 Millionen Menschen. Der Netzbetreiber hat damit das zuletzt bis November angepasste Ziel übertroffen, als das ursprüngliche Expansionsziel für 2020 bereits erreicht wurde. Vodafone verwendet eine Mischung aus drei Frequenzbereichen für das 5G-Netzwerk.

Die heute Morgen veröffentlichten aktuellen Statistiken fordern mehr als 5.000 5G-Antennen in 800 Städten. Besonders in mittelgroßen Städten wie Greifswald und in ländlichen Gebieten wie Köhn oder Kolbingen sind neue Orte entstanden. Das Unternehmen aktivierte alle 20 Minuten eine andere 5G-Antenne. Insgesamt erreicht Vodafone mit dem 5G-Netz 16 Millionen Menschen.

Ein Einblick in die neuen Statistiken zeigt, dass Vodafone das für 2020 festgelegte Ziel zum zweiten Mal überschritten hat. Erst Anfang November gab der Netzbetreiber bekannt, dass das jährliche Ziel für 3.000 5G-Antennen bereits erreicht wurde. Nachdem in mehr als 300 Städten neue 5G-Standorte aktiviert wurden, hatten im November 10 Millionen Menschen Zugang zum Netzwerk. Zum Jahresende lag das neue Ziel daher bei 15 Millionen Menschen, was um 16 Millionen übertroffen wurde.

Die Expansion sollte im nächsten Jahr im gleichen Tempo fortgesetzt werden. Es gibt keine angepasste Prognose für das kommende Jahr, aber im November war das kürzlich angekündigte Ziel für Ende 2021 30 statt 20 Millionen Menschen mit Zugang zum 5G-Netz.

5G im hohen, mittleren und niedrigen Band

Vodafone verwendet eine Mischung aus drei Hoch-, Mittel- und Niederbandfrequenzbändern für das 5G-Netzwerk. In den meisten Ländern und insbesondere in Städten verwendet Vodafone 5G-Frequenzen aus dem Mittelband mit 1.800 MHz, was Geschwindigkeiten von bis zu 500 Mbit / s bei 5G-Downlink ermöglicht. Ähnliche Geschwindigkeiten waren kürzlich auch mit LTE an diesen Standorten möglich, nachdem Vodafone die Kapazität beider Netze erhöht hatte.

Von Vodafone verwendete 5G-Frequenzen
Die von Vodafone verwendeten 5G-Frequenzen (Bild: Vodafone)

Vodafone liefert besonders starke Frequenzbereiche mit dem neu erfassten Frequenzbereich bei 3,5 GHz im Hochband, wo 90 MHz verfügbar sind und bis zu 1 Gbit / s im Downlink ermöglichen. Die Deutsche Telekom fährt ähnlich fort wie kürzlich Bremen und Hannover mit der schnellen 5G-Variante ausgestattet, so dass nun 13 “Hochgeschwindigkeits-5G” -Städte in Deutschland Teil des Netzes sind.

Siehe auch  Südsudanesische Führer einigen sich auf Abkommen, um den Weg für eine vereinte Armee zu ebnen (Minister) »Capital News

Low Band mit DSS im Land

Während die Deutsche Telekom 5G bei 3,6 GHz und 2,1 GHz anbietet, ist Vodafone auch auf das Low-Band bei 700 MHz angewiesen, das eine besonders hohe Reichweite von bis zu 8 Kilometern hat und dennoch bis zu 200 Mbit / s schafft . Das Low-Band wird nur sporadisch und hauptsächlich in ländlichen Gebieten verwendet, um tote Stellen zu schließen und eine Alternative zu sehr langsamen DSL-Verbindungen über GigaCube 5G-Mobilrouten anzubieten, wenn in einer Region keine anderen Technologien verfügbar sind. Im Low-Band verwendet Vodafone die dynamische Frequenzfreigabe, sodass LTE an diesen Orten parallel angeboten wird.

ComputerBase erhielt Informationen zu diesem Artikel von Vodafone im Rahmen der NDA. Einzige Voraussetzung war die frühestmögliche Veröffentlichungszeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.