Juni 14, 2021

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Tausende pro-palästinensische Demonstranten marschieren durch Großbritannien

2 min read

Tausende pro-palästinensische Demonstranten marschierten am Samstag durch London und andere britische Städte, um gegen die zu protestieren Israelische Luftangriffe im Gazastreifen, nachdem Israel und die Hamas eine Waffenstillstandsabkommen.

Demonstranten forderten während des Marsches in London Sanktionen gegen Israel. Einige waren in palästinensische Flaggen gehüllt und zündeten grüne und rote Rauchfackeln an. Andere trugen Transparente mit der Aufschrift “Freies Palästina”, “Stop Bombing Gaza” und “Sanktionen gegen Israel”.

Mindestens 15 Demonstranten wurden in Stockholm während einer Demonstration zur Unterstützung Palästinas festgenommen.

Auf dem Medborgaplatsen-Platz versammelten sich Demonstranten, um bei einer von palästinensischen Vereinigungen organisierten Kundgebung gegen israelische Angriffe auf Palästinenser zu protestieren.

Die Demonstranten sangen: “Israel boykottieren”, “Freies Palästina” und “Israel tötet unsere Kinder”.

Der in Israel geborene schwedische Jude Aktivist Dror Feiler nahm an dem Protest teil, um seine Solidarität mit den Palästinensern zu demonstrieren.

„Zwischen Israel und Palästina wurde ein Waffenstillstand geschlossen, aber unser Kampf für die Freiheit Palästinas wird fortgesetzt. Als Jude zeige ich meine Unterstützung für das palästinensische Volk “, sagte Feiler gegenüber der Nachrichtenagentur Anadolu.

Die Polizei hat die Demonstranten aufgefordert, sich unter den Einschränkungen des Coronavirus zu zerstreuen. Als sie sich weigerten zu gehen, griff die Polizei ein und hielt 15 Personen fest.

Die Polizei versuchte, Journalisten daran zu hindern, den Protest aufzuzeichnen, verhaftete den freiberuflichen Journalisten Orhan Karan und ergriff seine Kamera. Dann wurde er freigelassen und seine Kamera kehrte zu ihm zurück.

READ  Die Förderung der Menschenrechte in der ASEAN bleibt ein lobenswertes Ziel - So 30. Mai 2021

In Wien versammelten sich Demonstranten trotz eines Verbots an zwei verschiedenen Orten zu pro-palästinensischen Protesten.

Die Spannungen, die während des muslimischen heiligen Monats Ramazan in Ostjerusalem begannen, breiteten sich nach israelischen Angriffen auf Anbeter auf dem Gelände der Al-Aqsa-Moschee und des Viertels Sheikh Jarrah auf Gaza aus.

Die Eskalation hat nach Angaben der palästinensischen Behörden zu israelischen Luftangriffen auf Gaza geführt, bei denen seit dem 10. Mai mindestens 243 Tote und mehr als 1.700 Verletzte zu beklagen waren.

Ein Waffenstillstand zwischen Israel und der palästinensischen Widerstandsgruppe Hamas begann am frühen Freitag.

Israel besetzte Ostjerusalem während des arabisch-israelischen Krieges 1967 und annektierte 1980 die gesamte Stadt – ein Schritt, der von der internationalen Gemeinschaft nie anerkannt wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.