September 20, 2021

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Taliban begrüßen deutsche Investitionen in Berlin, Hilfe: Bericht

2 min read

Sabihullah Mujahid sagte, die Taliban würden den Weg für Investitionen ebnen und die Sicherheit der Unternehmen gewährleisten.

Berlin:

Ein Sprecher der Gruppe sagte der Bild-Zeitung, die Taliban würden deutsche Investitionen in Afghanistan begrüßen und Hilfe bei humanitärer Hilfe, Gesundheit, Bildung und Infrastruktur leisten.

Die Taliban übernahmen letzten Monat die Macht in Afghanistan, als sich ausländische Mächte nach einer 20-jährigen Mission zurückzogen, und das Land steht vor einem wirtschaftlichen Zusammenbruch und einer humanitären Krise, da Geber und Regierungen über den Umgang mit neuen Führern abwägen.

Deutschland hat im Bündnis mit der Europäischen Union Bedingungen für die Wiederaufnahme der diplomatischen Präsenz in Kabul und das Einfrieren der Entwicklungshilfe auferlegt und die Taliban aufgefordert, die Menschenrechte, insbesondere die Rechte der Frauen, zu achten.

“Die Bundesregierung kann ihre Unternehmer ermutigen, in unser Land zu kommen und zu investieren”, sagte Taliban-Sprecher Sabihullah Mujahid am Montag in einem Bild-Interview.

Er sagte, die Taliban würden den Weg für Investitionen ebnen und die Sicherheit der Unternehmen gewährleisten.

Deutschland hatte in der Vergangenheit enge Beziehungen zu Afghanistan, und nach dem Sturz der ersten Taliban-Regierung 2001 fand in Bonn eine Konferenz statt, um die Grundlagen für ein demokratisches Afghanistan zu legen.

Die islamistische Hardliner-Gruppe versuchte diesmal ein gemäßigteres Gesicht zu zeigen.

“Wir wollen die freundschaftliche Atmosphäre zwischen Afghanen und Deutschen wiederbeleben. Die nächste Regierung wird auf freundschaftlichen Beziehungen zu Deutschland basieren”, sagte Mujahid.

“Deutschland will uns im humanitären Bereich unterstützen und wir brauchen Hilfe in den Bereichen Gesundheit, Bildung und Infrastruktur”, fügte er hinzu.

Die Taliban seien “sehr glücklich”, Bundeskanzlerin Angela Merkel in Afghanistan begrüßen zu dürfen.

Siehe auch  Aktienkurse fallen: Die Angst vor dem Virus lässt Dax in den Keller rutschen

Mudschaheddin sagte, die im Land lebenden deutschen Staatsangehörigen und Afghanistan, die zuvor mit Deutschland zusammengearbeitet hatten, sollten die Taliban nicht fürchten und es würde keine Probleme geben. Er fügte hinzu, dass diejenigen, die das Land verlassen wollen, rechtliche Schritte einleiten sollten.

Deutsche Truppen evakuierten Ende August mehr als 5.000 Menschen vom Flughafen Kabul, aber Tausende ehemaliger lokaler Mitarbeiter und deren Familien sind noch im Land. Berlin versprach, sie auszuweisen.

Deutschlands Botschafter in Kabul, Marcus Potsdam, ist in Doha in Gesprächen mit den Taliban, um einen sicheren Ausweg zu finden.

(Mit Ausnahme des Titels wurde diese Geschichte nicht von NDTV-Mitarbeitern bearbeitet, sie wird über einen syndizierten Feed veröffentlicht.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.