November 28, 2021

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Südafrika begrüßt „erfolgreichen“ Kohleausstieg

2 min read

Das kohleabhängige Südafrika begrüßte die Ergebnisse der Glasgower Klimakonferenz, in der die Sprache über die Bremsen bei fossilen Brennstoffen deutlich nuanciert wurde.

JOHANNESBURG – Das kohleabhängige Südafrika begrüßte am Sonntag die Ergebnisse der Glasgower Klimakonferenz, in der die Sprache über Bremsen für fossile Brennstoffe deutlich nuanciert wurde.

Mit Kohle, die 80 % des Stroms des Landes liefert, gehört Südafrika zu den 12 größten Emittenten von Treibhausgasen weltweit.

Doch das am stärksten industrialisierte Land des afrikanischen Kontinents hat Mühe, seinen Energiebedarf zu decken.

Der endgültige Text am Ende von zwei Wochen schwieriger COP26-Verhandlungen forderte die Länder auf, ihre Bemühungen um den „Ausstieg“ von ungefilterter Kohle und den „Ausstieg“ ineffizienter Subventionen für fossile Brennstoffe zu verstärken.

Südafrikas Chefunterhändlerin Maesela Kekana sagte, die Art und Weise, wie die Sprache ursprünglich formuliert wurde, entsprach nicht den Prinzipien der Gerechtigkeit und differenzierten gemeinsamen Ansätzen sowie Fragen der Klimagerechtigkeit.

Am Ende gab es “Konsens, und wir waren uns einig, dass es wichtig ist, die Kohle schrittweise zu reduzieren, unter Berücksichtigung der nationalen Gegebenheiten und auch über Fragen der Unterstützung von Entwicklungsländern und Fragen der Kohle. gerechter Übergang”.

„Unserer Meinung nach wurde dieses Problem also erfolgreich gelöst“, sagte er AFP über eine Sprachnotiz.

In Glasgow erhielt Südafrika 8,5 Milliarden Dollar an Krediten und Zuschüssen von einer Gruppe wohlhabender Länder, um seine Abwanderung aus der Kohle zu finanzieren.

Insgesamt sagte Maesela Kekana: „Wir sind mit den Ergebnissen sehr zufrieden … wir glauben, dass dieses Ergebnis uns auf den richtigen Weg bringt, um (a) erfolgreich zu sein“ der afrikanischen COP27, die 2022 von Ägypten ausgerichtet wird.

Siehe auch  Meghans Vater schlägt vor, dass sie königlichen Rassismus übertrieben hat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.