Oktober 19, 2021

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

SpaceX-Test fehlgeschlagen: Raketenflug kurz vor dem Start abgebrochen

2 min read

SpaceX-Test schlägt fehl
Raketenflug kurz vor dem Start abgesagt

Ein wichtiger Testflug mit SpaceX wird für eine Sekunde unterbrochen, bevor die Triebwerke eingeschaltet werden. Die Raumfahrtgesellschaft erklärt nicht warum. Sie möchte den unterbrochenen Versuch jedoch nicht als Fehlschlag ansehen. In Zukunft wird SpaceX Menschen zum Mond und zum Mars bringen.

Ein wichtiger Testflug der Marsrakete des Tesla-Gründers Elon Musk von der amerikanischen Raumfahrtgesellschaft musste kurz vor dem Start abgesagt werden. “Der Erfolg eines solchen Tests wird nicht daran gemessen, bestimmte Ziele zu erreichen, sondern daran, wie viel wir lernen können”, schrieb SpaceX auf seiner Website. Der Prozess muss in den kommenden Tagen entschädigt werden.

Der automatische Abbruch des ersten suborbitalen Fluges des unbemannten 16-stöckigen Starship-Prototyps erfolgte eine Sekunde vor dem Start der Triebwerke, wie im Live-Stream zu hören war. Der Test bestand darin, drei neue “Raptor” -Motoren zu verwenden, um eine Höhe von über 12.000 Fuß zu erreichen, bevor sie auf einer Betonplatte in der Nähe der Startrampe in Boca Chica, Texas, landeten. In den vorherigen Tests wurden die Prototypen nur bis zu etwa 150 Metern geschossen.

Tesla Motors (USD) 649,88

Musk möchte “Starship” vollständig wiederverwendbar machen. In den aktuellen “Falcon” -Raketen von SpaceX landet nur ein Teil der Stufen wieder auf dem Boden, um wieder verwendet zu werden. Der Tesla-Gründer wird zuerst Menschen zum Mond und dann zum Mars fliegen.

Sparen Sie Steuern durch Umzug

Der Tesla-Chef hat inzwischen auch seinen Wohnsitz von Kalifornien nach Texas verlegt. Er begründete den Umzug mit seiner Geschäftstätigkeit im südlichen Bundesstaat. Seine Raumfahrtfirma entwickelt die Raketen dort und der Elektroautohersteller baut eine große Produktionsanlage in der Nähe der texanischen Hauptstadt Austin.

Für Musk sollte sich der Umzug auch wirtschaftlich lohnen, da Texas keine eigene Einkommenssteuer erhebt. In Kalifornien musste er bisher deutlich höhere Steuern zahlen. Der steigende Tesla-Anteil hatte den Unternehmer kürzlich zum zweitreichsten Mann der Welt gemacht. Auf dem Papier besitzt er laut der Finanznachrichtenagentur Bloomberg 155 Milliarden US-Dollar.

Im Mai geriet Musk mit den kalifornischen Behörden in einen Streit über Koronarbeschränkungen, der dazu geführt hatte, dass ein Tesla-Werk für mehrere Wochen geschlossen wurde. Am Dienstag beschrieb er Kalifornien als “groß”. Der bevölkerungsreichste und wirtschaftlich stärkste amerikanische Staat hat sich an seinen Erfolg gewöhnt.

Siehe auch  Saudi-Arabien hebt Reiseverbot in 11 Ländern außer Pakistan auf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.