Juli 13, 2024

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Sollte man jetzt wieder Maske tragen? Fragen und Antworten zu Corona – Buzznice.com

3 min read
Sollte man jetzt wieder Maske tragen? Fragen und Antworten zu Corona – Buzznice.com

Eine angepasste Booster-Impfung ist seit dem 18. September in den Arztpraxen verfügbar. Die Deutsche Bevölkerung wird dazu aufgerufen, sich über die Impfempfehlungen zu informieren und sich in Abstimmung mit ihrem Arzt impfen zu lassen. Die Corona-Zahlen steigen und es gibt Fragen zur Wirksamkeit des Impfstoffs gegen Long Covid und wann es ratsam ist, eine Maske zu tragen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei neun Covid-19-Fällen pro 100.000 Einwohner. Es breiten sich vor allem zwei Varianten aus, Eris (EG.5) und Pirola (BA.2.86). Es gab 128 Covid-19-Todesfälle in der vergangenen Woche. Die Bevölkerung wird aufgerufen, sich über die Impfempfehlungen zu informieren und in Abstimmung mit ihrem Arzt impfen zu lassen. Die Ständige Impfkommission (Stiko) empfiehlt, dass Menschen ab 60 Jahren, Personen mit Vorerkrankungen, Beschäftigte im Gesundheitsbereich oder Angehörige von Menschen mit einer gestörten Immunantwort geimpft werden sollten. Jeder kann seinen Hausarzt nach einer Impfung fragen, unabhängig vom Alter. Es wird empfohlen, sich impfen zu lassen, um das Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf zu reduzieren. Die Impfung schützt möglicherweise auch vor Long Covid, dies ist jedoch noch nicht eindeutig geklärt. Es wird empfohlen, dass gesunde Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren derzeit keine Covid-19-Impfung erhalten sollten. Dennoch können Eltern ihre Kinder impfen lassen, wenn sie dies wünschen. Es wird empfohlen, weiterhin Masken zu tragen, insbesondere in geschlossenen und stark frequentierten Räumen. Regelmäßiges Lüften und die Verwendung von Luftfiltern helfen, das Risiko einer Ansteckung zu verringern.

Eine angepasste Booster-Impfung steht jetzt allen impfberechtigten Personen in den Arztpraxen zur Verfügung. Die Deutsche Bevölkerung wird aufgerufen, sich über die aktuellen Impfempfehlungen zu informieren und in Rücksprache mit ihrem Arzt einen Impftermin zu vereinbaren. Mit steigenden Corona-Zahlen stellen sich jedoch Fragen zur Wirksamkeit des Impfstoffs gegen Long Covid sowie zur Notwendigkeit des Tragens einer Maske.

Siehe auch  Langzeit-Covid-Symptome: Ist Serotoninmangel dafür verantwortlich? - SÜDKURIER Online

Derzeit liegt die 7-Tage-Inzidenz bei neun Covid-19-Fällen pro 100.000 Einwohnern. Vor allem zwei Virusvarianten breiten sich zunehmend aus: Eris (EG.5) und Pirola (BA.2.86). In der vergangenen Woche gab es 128 Covid-19-Todesfälle zu beklagen.

Die Bevölkerung wird erneut darauf hingewiesen, sich über die Impfempfehlungen zu informieren und in Abstimmung mit ihrem Arzt eine Impfung in Erwägung zu ziehen. Insbesondere Personen ab 60 Jahren, Menschen mit Vorerkrankungen, Beschäftigte im Gesundheitsbereich sowie Angehörige von Personen mit einer gestörten Immunantwort sollten sich priorisiert impfen lassen, so die Ständige Impfkommission (Stiko). Unabhängig vom Alter kann jeder seinen Hausarzt nach einer Impfung fragen.

Die Impfung wird dringend empfohlen, um das Risiko eines schweren Krankheitsverlaufs zu reduzieren. Es besteht zudem die Möglichkeit, dass sie vor Long Covid schützt, jedoch sind weitere Untersuchungen notwendig, um dies eindeutig zu klären. Für gesunde Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren wird derzeit von einer Covid-19-Impfung abgeraten. Natürlich können Eltern ihre Kinder dennoch impfen lassen, wenn sie dies wünschen.

Um das Infektionsrisiko zu minimieren, wird weiterhin empfohlen, insbesondere in geschlossenen und stark frequentierten Räumen eine Maske zu tragen. Regelmäßiges Lüften sowie die Verwendung von Luftfiltern helfen ebenfalls, das Ansteckungsrisiko zu verringern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.