Radeon RX 6800: Raytracing und 3DMark-Leistung durchgesickert

von Valentin Sattler – –
Die Benchmark-Ergebnisse für den RX 6800 wurden online veröffentlicht und zeugen von einem starken 3DMark und einer guten Strahlverfolgungsleistung. Ein RTX 3070 sollte daher den RX 6800 nur überholen können, wenn DLSS zusätzlich zur Strahlverfolgung deaktiviert ist.

Nachdem AMD bisher über die Strahlungsverfolgungsleistung der neuen RX-6000-Grafikkarten geschwiegen hat, hat sich das Gerücht bisher durchgesetzt. Dies wird derzeit vom Twitter-Benutzer verwendet PJ_Lab_UH die für die chinesische Seite feuerten Einzigartige Hardware schreibt und hat offenbar schon Zugriff auf einen RX 6800.

Stark in 3DMark, schwächer mit Beam Tracking

PJ_Lab_UH hat die Ergebnisse eines mutmaßlichen RX 6800 in 3DMark Time Spy und in Shadow of the Tomb Raider über Twitter veröffentlicht. Im Gegensatz zu den von AMD veröffentlichten Benchmarks wurde die Strahlverfolgung in Tomb Raider aktiviert.

Der RX 6800 wird in Time Spy angezeigt 16.775 Punkte im Grafiktestdas würde es deutlich schneller machen als ein RTX 3070 und ein RTX 3080: dieser Grafikkarte liegt im Bereich von 14.000 oder 15.000 Punkten. Leider fehlen Details zum Betriebsszenario für den RX 6800, so dass es möglicherweise übertaktet wurde – und natürlich können durchgesickerte Benchmark-Ergebnisse immer eine Fälschung sein.

Auch spannend: Watch Dogs Legion zeigt Raytracing-Grafiken und RDNA 2 / Xbox Series X.

Die Strahlverfolgungsleistung ist immer noch aufregender als der 3DMark-Score. Zwei Screenshots von Shadow of the Tomb Raider bestätigen die hohe Leistung des RX 6800 ein Vergleichstest von Wccftech ist ein bisschen besser als die Konkurrenz. Daher bleibt der RX 6800 bei Verwendung des DLSS nur hinter dem RTX 3070 zurück. Ohne DLSS ist der RX 6800 voraus. Hier können sich natürlich Dinge in Bezug auf die tatsächliche Leistung ändern – zum Beispiel die GPU-Uhr oder der Treiber. Darüber hinaus wurde im Testsystem nur ein AMD Ryzen 5 3500X verwendet, der schwächer ist als die in den meisten GPU-Testsystemen verwendeten fortschrittlichen CPUs.



READ  Radeon RX 6800 XT: ASRock Taichi und Gigabyte Gaming OC in Bildern




Laut AMD liegt der RX 6800 im Schatten des Tomb Raider ohne aktivierte Strahlverfolgung weit vor dem RTX 2080 Ti und damit auch vor dem RTX 3070.

Jene: AMD









Laut Vergleichstests von Wccftech kann der RX 6800 auch bei aktivierter Strahlverfolgung mit dem RTX 3070 mithalten - vorausgesetzt, das durchgesickerte Ergebnis ist korrekt.


Laut Vergleichstests von Wccftech kann der RX 6800 auch bei aktivierter Strahlverfolgung mit dem RTX 3070 mithalten – vorausgesetzt, das durchgesickerte Ergebnis ist korrekt.

Jene: Wccftech




Diese: gehen Videocardz

Werbung: Die besten Grafikkarten für Gamer auf Alternate entdecken

Auch bei PCGH-Lesern beliebt: <strong> Mein erster Eindruck von der Radeon RX 6000 … & nbsp; </strong> Thema der Woche (1) “src =” https://news.google.com/screenshots/237×133/2011/05/Redaktion-Intern_b2teaser_169.png”/></span></span><span class=OBEN

Mein erster Eindruck von der Radeon RX 6000 … – Das sagen die PCGH-Redakteure dazu

Die Redakteure der PC-Spielehardware kommentieren aktuelle Ereignisse oder Entwicklungen aus der PC-Hardware, der IT-Branche, Spielen, Technologie oder Unterhaltung. Watch Dogs Legion zeigt Raytracing-Grafiken und RDNA 2 / Xbox Series X.OBENPCPS4XBO

READ  Razer Book 13: Mit Tiger Lake und seiner Xe-GPU hat Razer auch ein Evo-Siegel

Watch Dogs Legion zeigt Raytrace-Grafiken auf RDNA 2 / Xbox Series X.

Microsoft hat ein Gameplay-Video von Watch Dogs Legion veröffentlicht, das Raytrace-Grafiken auf der Xbox Series X zeigt. RX 6900 XT und RTX 3090 können in den zehn Spielen abwechselnd die Führung übernehmen.OBEN

Radeon RX 6000: AMD zeigt Benchmarks in zehn AAA-Spielen, die an RTX 3090 gebunden sind

AMD präsentiert auf seiner eigenen Website Benchmarks in zehn Spielen, die die Leistung der RX-6000-Grafikkarte hervorheben sollen.

12:54
AMD Radeon RX 6000: RDNA2-Nachricht zusammengefasst





[PLUS] Geforce RTX 3070 im Test: Erster Eindruck von drei kundenspezifischen Designs plus FE mit Upgrade-Matrix



[PLUS] Geforce RTX 3070 im Test: Erster Eindruck von drei kundenspezifischen Designs plus FE mit Upgrade-Matrix



PCGH Plus: Zwei Jahre nach dem Geforce RTX 2070 wird sein Nachfolger auf Amperebasis gezeigt. PCGH testet, ob die neuen “70er” in die Fußstapfen ihrer Vorgänger treten können. Der Artikel stammt von PC Games Hardware 12/2020.
Mehr …


gehe zum Artikel


Bildergalerie für “Radeon RX 6800: Raytracing und 3DMark-Leistung durchgesickert”

Written By
More from Niklaus Weiss

Keine Updates mehr: Welche Huawei-Smartphones sind vom Support bedroht

Sicherheitsupdates sind besonders wichtig für die sorglose Verwendung von Smartphones. Die Updates...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.