Proteste gegen die Kronenpolitik: das Gleichgewicht des Chaos der Demo der Schande – Innenpolitik

Crown Chaos Demo in der Hauptstadt:

Zehntausende Menschen demonstrierten am Samstag in Berlin gegen die Landesverteidigung gegen die Krone. Die Behörden schätzen, dass etwa 38.000 Menschen teilgenommen haben.

▶ ︎ Das Ergebnis: Wie Innensenator Andreas Geisel (SPD) am Abend berichtete, wurden tagsüber rund 300 Personen festgenommen, davon rund 200 allein vor der russischen Botschaft.

Was dort passiert ist: aus einer Menge von ca. 3.000 Tonnen. Reichsbürger und Rechtsextremisten, Steine ​​und Flaschen wurden auf die Polizei geworfen, sagte Geisel. Nach Angaben der Polizei wurden dort auch Gefangene freigelassen.

Die bekannte Verschwörungstheoretikerin und vegane Köchin Attila Hildman wurde ebenfalls in Gewahrsam genommen, nachdem sie zuvor die Anweisungen der Polizei ignoriert hatte.


Foto: dpa

▶ ︎ Der traurige Moment am Samstag war jedoch anders: Am Abend gelang es den Demonstranten, die Absperrung des Reichstagsgebäudes zu durchbrechen und die Treppen des Reichstags zu stürmen!

Erst vor der Haustür des Reichstags gelang es der Polizei, den Mob-Aufstand am Samstagabend zu stoppen. Von einem Moment zum nächsten eilte das Paket zum Eingang. Nur drei Polizisten standen ihnen im Weg!

Viele der sogenannten Reichsbürger hatten zuvor im Reichstagsgebäude demonstriert und die von ihnen verwendeten schwarz-weiß-roten Fahnen des Reiches geschwenkt. Die Polizei in Kampfausrüstung stürmte am Freitag eine Kundgebung und entfernte Hunderte von Demonstranten mit einem Lastwagen. Rettungsdienste räumten den Bereich vor dem Reichstagsgebäude und stießen die Demonstranten ab. Pfefferspray und Stäbchen wurden ebenfalls verwendet.

Setzen Sie Blockade auf die Siegessäule

︎ ︎ Viele Radikale haben sogar die Nacht überlebt. Gegen Mitternacht saßen rund 200 Menschen auf der Siegessäule in Richtung Hofägeralle. Sie wurden süchtig, riefen die Polizei und drangen in sie ein, drangen in den Staat und die Maßnahmen der Krone ein. Rettungsdienste trieben die Demonstranten weg. Aber kaum mitgerissen, rannten sie und protestierten. Das Katz- und Mausspiel dauerte ungefähr anderthalb Stunden. Auch dort: Mehrere kurzfristige Verhaftungen – und auch einige Verwundete. Die Feuerwache war mit drei Krankenwagen vor Ort.

READ  Der Hurrikan über den Ufern des Persischen Golfs: "Laura" hinterlässt Spuren der Verwüstung

Ein Polizeisprecher sagte an diesem Abend zu BILD: “Heute hatten wir dort alles in Stimmung: Gewalt vor der russischen Botschaft. Unzufriedenheit in Form von Flaschenwerfen und starken Slogans und friedlichem Protest, wie in der Victory Column. Die Gegendemonstrationen erwiesen sich als kleiner als die von den Organisatoren angekündigten und fanden fast “heimlich” statt. Sie können also sagen: “Heute haben wir alles gesammelt, was die Hauptstadt zu bieten hat.”

Die Stuttgarter Initiative 711 Side Thinking forderte einen Protest. Er erwartete ungefähr 22.000 Teilnehmer, aber es gab deutlich mehr.

Traurig: Robert Francis Kennedy Jr., Neffe des in den USA bekannten ehemaligen US-Präsidenten John F. Kennedy, nahm ebenfalls an der Kundgebung teil. Gegner der Impfung sagen, die Krone sei eine Erfindung, die seit Jahrzehnten geplant ist.

Der Chef des Bund Deutscher Kriminalbeamter, Sebastian Fiedler, warnte vor den möglichen Folgen der Kronenproteste: “Solche Demonstrationen sind ein ideales Umfeld für radikale Bewegungen, um immer mehr Menschen für ihre Ideologien zu gewinnen”, sagte Fiedler am Sonntag gegenüber der Rheinischen Post. ) / Online-Ausgabe). “Dort vermischen sich die Feinde der Demokratie mit Teilen des sozialen Zentrums, sodass sich Verschwörungstheorien immer schneller verbreiten können.”

Verwirrung in fast allen Ländern

Politiker fast aller Parteien waren besorgt über die Ereignisse im Berliner Reichstag während der Proteste gegen die Maßnahmen in der Krone.

Der Berliner Interne Senator Andreas Geisel (SPD) bezeichnete die Ereignisse während der Proteste gegen die Kronenbeschränkungen in Berlin als vorhersehbar. “Wir mussten damit rechnen, was heute passiert ist”, sagte er gegenüber der ARD Tagesthemen. Es waren nicht Menschen, die zusammenkamen, die die Entscheidungen der einzelnen Regierung über die Krone kritisierten, sondern “Zweifel an unserer freien demokratischen Grundordnung im Allgemeinen hatten und sie angreifen wollten”.

READ  Ostküste: Mindestens sechs Menschen wurden im Hurrikan Isayas getötet

Außenminister Heiko Maas (SDP) twitterte: “Die Flaggen des Reiches vor dem Parlament sind beschämend. Der Kanzlerkandidat der SPD, Olaf Scholz, schrieb:” Die Nazisymbole, die Reichsbürger und die kaiserlichen Flaggen haben absolut nichts mit dem Deutschen Bundestag zu tun. “”

Bundesinnenminister Horst Seehofer (HSS) dankte der Polizei für die Verteidigung des Reichstags gegen Extremisten. Seehofer für BILD: “Meinungsvielfalt ist ein Markenzeichen einer gesunden Gesellschaft. Die Versammlungsfreiheit hat jedoch ihre Grenzen, wenn staatliche Regeln mit Füßen getreten werden. Das Reichstagsgebäude ist der Sitz unseres Parlaments und damit das symbolische Zentrum unserer freien Demokratie. Dass Chaos und Extremisten es für ihre eigenen Zwecke missbrauchen, ist unerträglich. “”

SPD-Generalsekretär Lars Klingbale dankte auch der Polizei. Sie haben die Demokratie verteidigt. Die Tatsache, dass die Demonstranten den Reichstag stürmten, machte ihn “traurig, wütend”.

Polizeigewerkschaft: Polizei verteidigt Versammlungsfreiheit “bis an die Grenzen des Schmerzes”

Der stellvertretende Leiter der Polizeigewerkschaft (GdP), Jörg Radek, sagte: „Die mutige Intervention unserer Kollegen hat einen schrecklichen Tabubruch verhindert.“ Es war entsetzlich, dass sich rechtsextremistische Gruppen ungestört mit den Demonstranten vermischen konnten.

Der GdP-Abgeordnete betonte: Die Polizei schützt das Demonstrationsrecht auch für diejenigen, die es missbrauchen, bis zur absoluten Schmerzgrenze. “Wenn jedoch wichtige Schutzanforderungen für Infektionen absichtlich verletzt werden, müssen meine Kollegen reagieren.”

Written By
More from Heinrich Rapp

Grand Prix von Spanien: “King” Hamilton macht – und gewinnt erneut in Barcelona – die Formel 1

Hamilton stieg kurz nach dem Start aus und ging sofort für maximale...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.