September 21, 2021

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Polen baut Anti-Flüchtlingsmauer an weißrussischer Grenze

3 min read

Polen hat als letztes europäisches Land mit dem Bau einer Anti-Flüchtlingsmauer mit einem neuen Zaun an der Grenze zu Weißrussland begonnen.

Die 2,5 Meter hohe Mauer soll derjenigen nachempfunden sein, die Ungarn 2015 an der Grenze zu Serbien gebaut hat, sagte der polnische Verteidigungsminister Mariusz Blaszczak.

“Wir haben es mit einem Angriff auf Polen zu tun. Es ist ein Versuch, eine Migrationskrise auszulösen”, sagte er am Montag, 23. August, auf einer Pressekonferenz nahe der weißrussischen Grenze.

“Er ist [also] notwendig, um die Zahl der Soldaten zu erhöhen [on the border] … Wir werden die Zahl der Soldaten bald auf 2.000 verdoppeln“, fügte er hinzu.

“Wir werden die Schaffung einer Route für die Überführung von Migranten über Polen in die Europäische Union nicht zulassen”, sagte er.

Der Minister teilte auch Fotos einer neuen 100 km langen Stacheldrahtsperre, die Polen in den letzten Wochen bereits errichtet hat.

Etwa 2.100 Menschen aus dem Nahen Osten und Afrika haben in den letzten Monaten versucht, aus Weißrussland nach Polen einzureisen [Belarus president Alexander] Lukaschenko und der Kreml “auf EU-Sanktionen reagieren.

“Das sind keine Flüchtlinge, sondern Wirtschaftsmigranten, die die belarussische Regierung mitgebracht hat”, erklärte auch der stellvertretende Außenminister Marcin Przydacz am Montag.

Einige Flüchtlinge wurden von bewaffneten belarussischen Polizisten, die hinter ihnen in die Luft schossen, über die Grenze geschoben, so die polnische Wohltätigkeitsorganisation Minority Rights Group.

Andere wurden von polnischen Soldaten zurückgedrängt, die sie stattdessen hätten Asylanträge stellen lassen sollen, während rund 50 Menschen mehrere Tage ohne Nahrung und Unterkunft im Niemandsland gestrandet sind.

Siehe auch  Der Mangel an Impfstoffen hat US-Diplomaten dazu veranlasst, in anderen Ländern Hilfe zu suchen

“Die Leute haben die Grenzschutzbeamten um Schutz gebeten und die Grenzschutzbeamten haben sie zurückgedrängt”, sagte Piotr Bystrianin von der Ocalenie Foundation, einer polnischen NGO, die Flüchtlingen hilft, der Nachrichtenagentur Reuters.

„Das bedeutet, dass sie Kontakt hatten und ihnen die Möglichkeit geben sollten, um Schutz zu bitten … Es ist ganz einfach“, sagte er.

Die Sprecherin des UN-Flüchtlingshilfswerks, Shabia Mantoo, sagte aus Genf, die Organisation beobachte die Situation genau.

“Wir sind sehr besorgt über die Entwicklungen an den Grenzen, die dazu führen, dass Menschen tagelang gestrandet sind”, sagte Shabia Mantoo, Sprecherin des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen UNHCR.

Aber die polnische Regierung hatte ihrerseits wenig Zeit für moralische Feinheiten.

“Die Aussagen und das Verhalten einer beträchtlichen Anzahl polnischer Politiker, Journalisten und NGO-Aktivisten zeigen, dass ein Szenario, in dem ein fremdes Land, das einen solchen Angriff auf Polen durchführt, die Unterstützung von Verbündeten in unserem Land erhält, sehr real ist”, sagte der polnische Stellvertretender Außenminister. sagte Paweł Jabłoński.

Weißrussland hat auch Flüchtlinge nach Litauen und Lettland gedrängt, wobei kürzlich mehr als 4.000 Menschen versuchten, allein durch Litauen zu gelangen.

“Der Einsatz von Einwanderern zur Destabilisierung von Nachbarländern stellt einen eklatanten Verstoß gegen das Völkerrecht dar und stellt einen hybriden Angriff gegen (…) Lettland, Litauen, Polen und damit gegen die gesamte Europäische Union dar”, sagten die baltischen Staaten und Polen in a gemeinsame Erklärung am Montag.

Litauen baut außerdem im Rahmen eines 152 Millionen Euro teuren Projekts, für das es EU-Gelder fordert, an seiner weißrussischen Grenze eine 3 Meter hohe und 508 Kilometer lange Mauer.

Siehe auch  Tschechischer Milliardär bei Hubschrauberabsturz in Alaska getötet

Die Mauer soll bis September 2022 fertiggestellt sein, teilte die litauische Premierministerin Ingrida Simonyte am Montag mit.

“Die physische Barriere ist für uns von entscheidender Bedeutung, um diesen hybriden Angriff abzuwehren, den das belarussische Regime gegen Litauen und die EU unternimmt”, sagte sie.

Der jüngste Aufschwung beim Mauerbau begann mit Griechenland, das letzte Woche sagte, es habe einen 40 km langen Zaun an seiner Landgrenze zur Türkei fertiggestellt, um die Einreise potenzieller afghanischer Flüchtlinge zu verhindern.

Aus dem gleichen Grund hat die Türkei an ihrer 241 km langen Grenze zum Iran mit dem Bau einer 3 Meter hohen Betonmauer begonnen.

“Die Afghanistan-Krise schafft neue Fakten im geopolitischen Bereich und schafft gleichzeitig Möglichkeiten für den Migrantenstrom”, sagte der griechische Minister für Bürgerschutz Michalis Chrisochoidis.

Die Türkei werde nicht “Europas Flüchtlingslager”, sagte auch der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.