Oktober 25, 2021

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Optima erweitert Produktionskapazitäten bedarfsgerecht

1 min read

Die Optima-Gruppe erweitert ihre Produktionskapazitäten in Deutschland, um der starken Nachfrage nach Verpackungs- und Abfülllösungen gerecht zu werden.

Die Optima-Gruppe hat angekündigt, in den Ausbau der Produktionskapazitäten in Deutschland zu investieren, um der starken Nachfrage nach Verpackungs- und Abfülllösungen gerecht zu werden. Details zur Erweiterung gab das Unternehmen in einer Pressemitteilung vom 28. Mai 2021 bekannt.

Zu den Projekten zählen neue, hochmoderne Montagehallen für pharmazeutische Abfüll- und Gefriertrocknungsanlagen, die in Mornhausen (Landkreis Marburg) und in Schwäbisch Hall, dem Stammsitz des Unternehmens, entstehen. Beide Standorte werden ihre Kapazitäten erhöhen, um weiteres Wachstum zu ermöglichen und die gestiegene Nachfrage besser bedienen zu können.

In Schwäbisch Hall baut das Unternehmen ein weiteres Complete Scientific Process Engineering Center (CSPE), das 25 % größer sein wird als das aktuelle CSPE vor Ort. Das neue Zentrum soll gegen Ende 2021 fertiggestellt sein und den Optima-Kunden beschleunigte Prozesse von der Produktentwicklung bis zur Markteinführung ermöglichen.

Durch die erhöhte Kapazität von Mornshausen wird die mehrstöckige Montagehalle, in der Gefriertrocknungsanlagen gefertigt werden, um 11.000 qm erweitert. „Mit dieser Investition können wir unsere Produktion weiter steigern und schaffen damit beste Voraussetzungen für weiteres Wachstum am Standort Gladenbach-Mornshausen“, sagte Stephan Reuter, CEO der Optima Group, in der Pressemitteilung.

Quelle: Optima

Siehe auch  BioNTech will mRNA-basierten Malaria-Impfstoff entwickeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.