Opennau in Baden-Württemberg: Der bewaffnete Mann flieht weiter

Die Polizei in Baden-Württemberg sucht weiterhin nach einem bewaffneten 31-Jährigen mit einem großen Kontingent. Selbst nach einer fünftägigen Suche gibt es keine Anzeichen für den Mann, sagte ein Polizeisprecher am Freitagmorgen. Der verurteilte Obdachlose war am Sonntag nach einer Polizeikontrolle in den Wald geflohen. Zuvor hatte er vier Offiziere in einer Hütte im Opennau bedroht, die er illegal und illegal benutzte Sie werden ihrer Dienstwaffen beraubt,, ,,.

Die Ermittler schlagen vor, dass er mit dem unebenen Gelände sehr vertraut ist. Bei der Suche ist die Polizei auch auf die Hilfe von Überlebensspezialisten, Polizeipsychologen und örtlichen Förstern angewiesen. Es gingen mehr als 270 Berichte über mögliche Standorte ein. Die Suche in Höhlen, alten Bunkern und verlassenen Gebäuden war bisher erfolglos.

Verurteilung zur Sitzung

Am Donnerstag wurde bekannt, dass der Mann als junger Mann unter anderem wurde wegen Anstiftung verurteiltNach Angaben des Staatsanwalts änderte er im Alter von 15 Jahren das Zeichen einer Jugendhilfeorganisation, so dass die Inschrift die Worte “weit entfernte Juden” enthielt. Die rechtsradikale Haltung wurde unter anderem durch die Verwendung von Hakenkreuzen und SS-Symbolen sowie durch jüdisch feindliche Äußerungen zum Ausdruck gebracht.

Die achtmonatige Bewährungsstrafe wurde nach einer weiteren Zeitspanne aufgehoben. Später gibt es keine Ermittlungen mehr zu politisch motivierten Verbrechen. Polizei und Staatsanwaltschaft sagten, sie seien nicht rechts.

Polizeichef Reinhard Renter verteidigte unterdessen Polizisten, die an der ersten Operation gegen den Mann beteiligt waren. Ihm zufolge hatten sie “alles richtig gemacht”“Das größte Gut ist unser Leben”, sagte Rinter im Freien.

Ikone: Der Spiegel

READ  Bundesamt für Wirtschaft und Exportkontrolle: Website kann über XSS manipuliert werden
Written By
More from Heinrich Rapp

Nach der Explosion in Beirut: Wut gegen die libanesische Elite

In Beirut brachen letzte Nacht Proteste aus. Bei Zusammenstößen zwischen Demonstranten wurden...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.