Oktober 20, 2021

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Nordostatlantik-Staaten schaffen neues Meeresschutzgebiet

1 min read

Lissabon, Portugal (dpa) – Die Regierungen von 15 Ländern im Nordostatlantik haben am Freitag ein neues Meeresschutzgebiet geschaffen, das ihrer Meinung nach größer ist als die Landmasse Deutschlands und Großbritanniens zusammen.

Die Länder haben im Rahmen ihrer Bemühungen um die Erhaltung und Nachhaltigkeit der marinen Biodiversität ein Meeresschutzgebiet für Seevögel mit einer Fläche von fast 600.000 Quadratkilometern (ca. 230.000 Quadratmeilen) ausgewiesen.

Das Gebiet des Schutzgebiets gilt als entscheidend für die Fütterung und Fortpflanzung von einheimischen und wandernden Seevögeln.

Regierungsbeamte haben bei einem Treffen in Portugal auch einer neuen Strategie für die Umwelt des Nordostatlantiks ihren Segen gegeben, die Verpflichtungen zur Verringerung der Auswirkungen des Klimawandels und der Versauerung, der Ozeane, des Verlusts der biologischen Vielfalt und der Verschmutzung, einschließlich der Meeresverschmutzung durch Plastik, beinhaltet.

Der Plan enthält das Ziel, den Abfall im Meer bis 2025 um 50 % und bis 2030 um 75 % zu reduzieren.

Die 15 Länder gehören der sogenannten OSPAR-Konvention an. Dies sind Deutschland, Belgien, Dänemark, Spanien, Finnland, Frankreich, Irland, Island, Luxemburg, Norwegen, die Niederlande, Portugal, das Vereinigte Königreich Großbritannien, Schweden und die Schweiz. Auch die Europäische Union ist Mitglied.

Siehe auch  Polizei vermutet Vergiftung an deutscher Universität, als Studenten blau werden | Deuschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.