Mai 17, 2022

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Netflix präsentiert Initiative für aufstrebende Filmemacher (EXKLUSIV)

3 min read

Netflix hat ein neues Pipeline-Programm gestartet, das darauf abzielt, die „nächste Welle namhafter Filmemacher“ zu starten, die in Genres mit hohem Konzept arbeiten.

Die Emerging Filmmaker Initiative (EFI) gibt drei Filmemachern die Möglichkeit, ihre Kurzfilme mit Schwerpunkt auf Geschichten aus den Genres Sci-Fi, Action, Horror und Thriller zu entwickeln, zu finanzieren, zu produzieren und auf Netflix zu vertreiben.

Die Initiative ist inspiriert von der Laufbahn des aufstrebenden Stars Stefon Bristol, der sich zum ersten Mal mit dem Streamer bei „See You Yesterday“ zusammengetan hat. Die beeindruckende Zeitreisegeschichte gewann einen Independent Spirit Award für das beste erste Drehbuch, und Bristol startete sein zweites Projekt mit Netflix, „Gordon Hemingway & The Realm of Cthulhu“. Wie bei „See You Yesterday“ wird Bristol auch bei dem kommenden Film Regie führen, der von Spike Lee produziert wird.

„Stefons Kurzfilm hat viele Türen geöffnet, aber für viele aufstrebende Filmemacher dauert es Jahre, bis sie ihren ersten Film bekommen. Das wollen wir ändern“, schrieb Ian Bricke, Vice President of Independent Film bei Netflix, in einem Blogbeitrag über das Programm.

Durch diese Initiative, erklärt Bricke, erhalten ausgewählte Filmemacher „schon früh in ihrer Karriere einen unschätzbaren Zugang zum Filmstudio-Ökosystem“ und praktische Erfahrungen in den Bereichen Entwicklung, Casting, Produktion, Vertonung, Bearbeitung und mehr. Filmemacher werden auch mit erfahrenen Regisseur-Mentoren zusammengebracht; Ron Howard und Barry Sonnenfeld boten den diesjährigen Filmemachern ihre Ratschläge an.

EFIs erstklassige Filmemacher sind Hebru Brantley („Erax“), Ashley Eakin („Forgive Us Our Intrusions“) und Marielle Woods („Heart Shot“), deren Kurzfilme am 17. Februar weltweit auf Netflix erscheinen.

Siehe auch  Richter am Obersten Gerichtshof Breyer ... wird er in den Ruhestand gehen?

Brantleys Kurzfilm „Erax“ spielt bei einer Übernachtung, als Tante Opal und ihre Nichte Nina versehentlich Erax‘ mythische und gefährliche Kreaturen freilassen, um sie in das Märchenbuch zurückzubringen, aus dem sie geflohen sind.

Obwohl der multidisziplinäre bildende Künstler aus South Chicago stammt, lebt Brantley derzeit in Los Angeles. Er hat seine Kunst auf der ganzen Welt ausgestellt, in Publikationen wie „The New York Times“, „Forbes“ und auf CNN vorgestellt und mit Marken wie Nike, Hublot und Adidas zusammengearbeitet. Brantley expandiert in die Erstellung von Inhalten, indem er seinen charakteristischen Charakter „FLYBOY“ über sein Medienunternehmen Angry Hero adaptiert. Er entwickelt auch mehrere Originalprojekte, darunter „Hype“ mit Peter Chernin bei Netflix, „Kankakee“ mit Seth Rogen bei Lionsgate und mehrere TV-Projekte bei HBO und HBO Max.

Eakin ist ein körperlich behinderter Autor und Regisseur, dessen Kurzfilm „Forgive Us Our Trespassers“ im Deutschland des Jahres 1939 spielt, ein behinderter Bauernjunge wird von Nazi-Soldaten verfolgt, nachdem Hitler die Aktion T4, ein Euthanasieprogramm für Menschen mit Behinderungen, in Kraft gesetzt hat.

Eakin entwickelt derzeit eine halbstündige TV-Show mit 20th Century für FX, inspiriert von ihrem von der SXSW Special Jury ausgezeichneten Kurzfilm „Single“ (der im Rahmen des AFI Directing Workshop for Women entwickelt wurde und auf mehr als 40 Festivals gespielt wurde). Im Jahr 2021 drehte Eakin auch TV-Episoden für Apple und Disney Plus, schrieb gemeinsam mit Ehemann Shawn Lovering einen Spielfilm für die Wayfarer Studios und wird an der Entwicklung eines Netflix-Thrillers mitwirken.

Woods ist der preisgekrönte, queere Filmemacher hinter „Heart Shot“, in dem es um die Highschool-Kinder Nikki und Samantha geht, die sich lieben und ihre Zukunft planen – bis Nikkis gewalttätige Vergangenheit zurückkehrt und alles bedroht, was ihr lieb und teuer ist. Woods wird als Filmemacher beschrieben, der „in der High-Stakes-Welt des Action-Storytelling gedeiht“. Woods ist HBOAccess Fellow und wurde als Mitglied der Universal Director Initiative und des AFI Women’s Leadership Workshop anerkannt. Sie führte Regie bei Episoden für die Staffeln 4 und 5 von „Cobra Kai“ von Netflix und Sony Pictures Television.

Siehe auch  Army of Thieves-Star Ruby O. Fee, Alter, Instagram, Größe, Rollen

(Foto: Ashley Eakin, Hebru Brantley und Marielle Woods)

Netflix

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.