März 2, 2021

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Mordfall Ján Kuciak: Der slowakische ehemalige Staatssekretär Jankovska gibt zu, die Justiz beeinflusst zu haben

2 min read

Am Rande des Mordes an Journalisten in den Vereinigten Staaten Slowakei Die frühere Justizministerin Monika Jankovska gab zu, mehrere Klagen gegen den Unternehmer Marian Kocner beeinflusst zu haben.

Kocner wird beschuldigt, die Ermordung des investigativen Journalisten Jan Kuciak im Februar 2018 angeordnet zu haben. Die ehemalige Richterin Jankovska, die seit März in Haft ist, sagte auf eigenen Wunsch vor Ermittlern der Polizei aus ihr Anwalt die Medien mit.

Nach Angaben der deutschen Presseagentur bedauert seine Mandantin, dass sie als Richterin und Staatssekretärin andere Richter zu falschen Entscheidungen veranlasst hat.

Er weiß jedoch nicht, ob ein an die Medien durchgesickertes Abfrageprotokoll echt ist. Demnach bestritt Jankovska den Vorwurf, sie habe Geld genommen, um Richter in Kocners Betrug zu ändern. Stattdessen handelte sie aus Freundschaft und glaubte, dass Kocner Recht hatte.

Kuciak hatte ausführlich über Kocners schäbiges Geschäft berichtet, aber auch über andere Entwicklungen in Politik, Gerechtigkeit und Profit. Am 21. Februar 2018 wurde der Journalist zusammen mit seiner Verlobten Martina Kusnirova erschossen. Nach diesem Doppelmord führten Massendemonstrationen gegen Korruption zum Rücktritt der damaligen sozialdemokratischen Regierung Premierminister Robert Fico.

Kocner wurde überraschend freigesprochen

Seitdem wurden neben Jankovska mehr als ein Dutzend Richter, Staatsanwälte und ehemalige Polizeichefs wegen Korruptionsverdachts festgenommen. Am 3. September war Kocner von der Ermordung von Kuciak überrascht wegen fehlender Beweise freigesprochen. Mitte Dezember beginnt das von der Staatsanwaltschaft beantragte Berufungsverfahren vor dem Obersten Gerichtshof von Bratislava.

Symbol: Gespiegelt

READ  Die Regierung Biden nennt die Übernahme des Militärs in Myanmar einen Staatsstreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.