Mesut Özils bizarre Erklärungen nach einem Verkehrsdelikt

Fußball “Sehr leises Motorgeräusch”

Die bizarren Erklärungen des blinkenden Mesut Özil

| Lesezeit: 2 Minuten

Mesut Özil? “Willst du so ehrlich wie möglich sein?”

Nachdem Mesut Özil geblitzt wurde, kämpft er vor Gericht um seinen Führerschein. Sportlich geht es dem ehemaligen Nationalspieler auch nicht gut. Er spielt absolut keine Rolle bei Arsenal FC. Hier spricht Gunners Trainer Mikel Arteta über die Situation.

Mesut Özil ist bei Arsenal schon lange nicht mehr gefragt. Es macht sich nur außerhalb des Feldes bemerkbar. Jetzt kämpft er vor Gericht um seinen Führerschein und macht fantastische Ausreden.

M.esut Özil (32) kämpft vor Gericht um seinen Führerschein. Der Profi von Arsenal FC wurde am 2. Juli um vom Training geblitzt. 11.50 mit ca. 156 km / h auf dem Heimweg. Jetzt sind die Verhandlungen im Gange.

Özil hatte Reue, gab aber einen merkwürdigen Grund für seinen Wahnsinn an. Er verwechselte Meilen pro Stunde mit km / h auf seinem Tacho. In klaren mathematischen Begriffen: Auf seinem Tacho wurde 97 angezeigt, als er “Kilometer pro Stunde” dachte. Was nach sieben Jahren in England überraschend sein kann.

auch lesen

Zumal seine Mercedes G-Klasse ein deutsches Auto ist, sein Tacho aber immer noch “Meilen pro Stunde” anzeigt. Anstatt 97 km / h zu fahren, überquerte Özil die Straße mit 97 Meilen pro Stunde. So viel schneller: ungefähr 156 km / h.

“Autobahn praktisch leer”

Özil sagte in seiner Erklärung: “Ich bin deutscher Staatsbürger und offensichtlich daran gewöhnt, Fahrzeuge zu fahren, die Geschwindigkeit in Kilometern und nicht in Meilen pro Stunde anzeigen.”

Der Weltmeister von 2014 fährt fort: „Aufgrund der Covid-19-Beschränkungen war die Autobahn fast leer. Die einzige Erklärung, die ich geben kann, ist, dass meine Konzentration vorübergehend gesunken sein muss, weil andere Fahrzeuge auf der Straße fehlen. “”

auch lesen

RB Salzburg gegen FC Bayern München: Gruppe A - UEFA Champions League

Ein weiterer Versuch von Özil zu erklären: “Das Fahrzeug, das ich gefahren bin, hat sehr wenig Motorgeräusche und ist ein Automatikgetriebe.”

Wie man es dreht und dreht: Özil war eindeutig zu schnell. In Großbritannien beträgt die Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen und Autobahnen ca. 110 km / h.

Özil akzeptiert seine Schuld voll und ganz, fordert jedoch eine Geldstrafe anstelle eines Fahrverbots, da er bisher auf den Straßen Englands eine saubere Tafel zeigen konnte. Er ist auch süchtig nach dem Auto, weil er jeden Tag trainieren muss, seine Frau nicht fährt und er eine sieben Monate alte Tochter hat.

READ  Champions League Ergebnisse und individuelle Bewertungen
More from Barthold Baier

Real Madrid verliert gegen Cadiz FC

Real Madrid erlitt in der La Liga die erste Saisonniederlage. Die königliche...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.