Oktober 20, 2021

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Merkels Verbündeter schlägt wenige Tage vor der Wahl Alarm wegen Inflation

3 min read

Der bayerische Ministerpräsident und CSU-Chef Markus Soeder begrüßt die Delegierten auf einem zweitägigen Parteitag in Nürnberg, Deutschland, 10. September 2021. REUTERS / Wolfgang Rattay

  • Soeder sagt Inflation ist die größte Herausforderung der Deutschen
  • Die Bundesbank prognostiziert für Deutschland bis Jahresende eine Inflation von knapp 5 %

MÜNCHEN / BERLIN, 21. September (Reuters) – Ein führender Verbündeter von Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte am Dienstag, die Inflation sei die größte Herausforderung für die Deutschen und die EZB sollte sich auf eine Zinserhöhung vorbereiten Tage vor der Bundestagswahl.

Kommentare von Markus Soeder, Ministerpräsident des südbayerischen Staates, veranlassten Kritiker, Tories vorzuwerfen, die Geldpolitik zu politisieren, um Stimmen zu gewinnen, da sie bei der Wahl zur Nachfolge von Merkel am Sonntag an Macht verlieren könnten.

Im Gespräch mit Reportern in München sagte Soeder, dass die Politik an Maßnahmen arbeiten sollte, um die steigenden Preise einzudämmen und die Auswirkungen einer höheren Inflation für die Haushalte abzufedern, was seiner Meinung nach einer „kalten Enteignung“ gleichkommt.

Die Bundesbank prognostizierte einen kurzfristigen Anstieg der Inflation auf 5 % im Laufe des Jahres und sagte, die Europäische Zentralbank müsse „spätestens 5 % handeln. Notwendig ist ein maßvoller Ausstiegsplan aus der Nullzinspolitik“.

Konservative Politiker in Deutschland werben seit langem für ihren Ruf als Falken gegen die Inflation und suggerieren, ihre linken Rivalen seien weniger wachsam.

Aber Merkel und Finanzminister Olaf Scholz, ein Sozialdemokrat, haben in den letzten Jahren im Allgemeinen direkte Kommentare zur Geldpolitik der EZB vermieden und die Notwendigkeit betont, die Unabhängigkeit der Zentralbanken zu respektieren.

Marcel Fratzscher, Direktor des als arbeitsfreundlich geltenden Wirtschaftsinstituts DIW, bezeichnete Söders Worte wenige Tage vor einer Wahl als “politisch motivierte Panikmache”.

Siehe auch  Dieses Land ist auf der Suche nach Fachkräften und stellt ein Visum für Arbeitssuchende aus. Berechtigung prüfen

Letzte Woche sagte Friedrich Merz, leitender Berater für konservative Wirtschaftspolitik, dass die expansive Geldpolitik der EZB Spareinlagen und Renten schadet. Weiterlesen

Deutschlands harmonisierte jährliche Verbraucherpreisinflation (HVPI) erreichte im August mit 3,4 % ein neues 13-Jahreshoch, da sich die Wirtschaft von der Pandemie erholt und Unternehmen mit Lieferengpässen zu kämpfen haben. Weiterlesen

Die nationale Inflationsrate (VPI) kletterte im August sogar auf 3,9%, den höchsten Stand seit Dezember 1993, als die Wirtschaft nach der deutschen Wiedervereinigung boomte.

Umfragen deuten darauf hin, dass Scholz, der neben Merkel in einer unruhigen “großen Koalition” aus Tories und Sozialdemokraten gedient hat, bevorzugt wird, sie bei der Wahl am Sonntag zu ersetzen, während der führende Tory-Kandidat Armin Laschet ins Wanken gerät.

TAKTISCH DER ANGST?

Fratzscher vom DIW-Institut sagte, dass Söders Äußerungen zu den Zinsen die Unabhängigkeit von EZB und Bundesbank gefährdeten: “Politiker schaden dem Euro und damit den Bürgern, wenn sie versuchen, den Euro und die Geldpolitik zu politisieren”.

Er sagte, es bestehe kein Grund zur Preispanik, da der aktuelle Inflationsanstieg nur vorübergehend sei und auch die Erwartungen für die nächsten zwei Jahre keinen Anlass zur Sorge geben.

Die EZB sieht die jährliche Inflationsrate in der Eurozone in diesem Jahr bei 2,2 %, im nächsten Jahr auf 1,7 % und im Jahr 2023 auf 1,5 % – deutlich unter ihrem Ziel von 2 %.

Berichterstattung von Alexander Hübner in München und Michael Nienaber in Berlin; Schnitt von Nick Macfie und Peter Graff

Unsere Standards: Trust-Prinzipien von Thomson Reuters.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.