September 23, 2021

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Marx-Engels-Forum, Berlin

2 min read

Der Wettbewerb lädt Teams unter der Leitung von Landschaftsarchitekten, bestehend aus Stadtplanern und Architekten, ein, „innovative und nachhaltige“ Konzepte zu entwickeln, um den großen Flusspark zu verwandeln, der 1986 als Herzstück des alten Parks geschaffen wurde Deutsche Demokratische Republik.

Das 72.000 m² große Projekt – unterstützt von der Stadtentwicklungsabteilung des Berliner Senats – wird den nach Karl Marx und Friedrich Engels benannten Platz modernisieren und einen neuen Ort der Zusammenkunft, des politischen Handelns sowie der Freude an schaffen leben und entspannen und gleichzeitig auf die Klimakrise reagieren. Beliebte Sehenswürdigkeiten in der Nähe sind der Berliner Fernsehturm und das rekonstruierte Berliner Schloss.

In dem Brief heißt es: „Das Wettbewerbsgebiet befindet sich dort, wo Berlin gegründet wurde. Neben den historischen Schichten, die teilweise im Boden verborgen sind, ist das Gebiet bis heute durch das Design als Zentrum der Hauptstadt der ehemaligen DDR im Stil der 1970er Jahre geprägt. Mit der Wiedervereinigung Deutschlands 1990 und mit dem gemeinsamen Wachstum Berlins begann eine kontroverse Debatte über die zukünftige Entwicklung des prominenten Gebiets.

„Als Ergebnis eines Dialogprozesses wurden 2015 die ’10 Bürgerrichtlinien für die zukünftige Entwicklung des Rathausforums ‘erstellt. Die Aufgabe des Wettbewerbs besteht darin, einen offenen Raum zu entwerfen, der den Dimensionen und entspricht die Bedeutung des Ortes und stärkt die Identität des Ortes im Zentrum Berlins, während die ereignisreiche Geschichte greifbar wird. Gleichzeitig sollen vielfältige und intensive Anwendungen ermöglicht werden. Das Design sollte innovative und nachhaltige Antworten auf aktuelle Umwelt- und Verkehrsprobleme geben und zeigen, wie offene öffentliche Räume in Zukunft genutzt werden können.

Siehe auch  Alle 0,67 Tage peitscht ein neuer außerirdischer Supererde-Planet um seinen Stern

Das Marx-Engels-Forum befindet sich im zentralen Bezirk Mitte der deutschen Hauptstadt und ist ein großer öffentlicher Park, der an der Stelle einer Altstadt in der Altstadt angelegt wurde. Der öffentliche Raum grenzt an das Gelände des ehemaligen Palastes der Republik der DDR, das abgerissen wurde und nun durch eine Rekonstruktion des historischen Berliner Palastes ersetzt wurde.

Das Wettbewerbsgelände befindet sich in unmittelbarer Nähe des neu gestalteten Neuen Museums von David Chipperfield Architects, Finalist des Stirling-Preises 2010.

Der jüngste Wettbewerb sucht nach Ideen zur Aufwertung und Umgestaltung des Marx-Engels-Forums, das nach der Wiedervereinigung von Ost- und Westdeutschland Gegenstand einer anhaltenden Debatte über seine Zukunft war 30 Jahre. Nach einem offenen Aufruf zur Einreichung von Bewerbungen werden 25 teilnehmende Teams eingeladen, schrittweise Visionen für die Zukunft des Territoriums zu entwickeln.

Die Frist für die Einreichung von Anträgen endet am 9. März um 14.00 Uhr Ortszeit.

Wie man sich registriert

Zu sehen Vertragsmitteilung für weitere Informationen

Kontaktdetails

Maria Rünz
Abteilung für Stadtentwicklung des Senats
Bundesstaat berlin
Fehrbelliner Platz 4
Berlin 10707
Deutschland

E-Mail: [email protected]
Telefon: +49 3090 139-4422

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.