November 30, 2021

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Lufthansa hat die Pandemiehilfe der Bundesregierung zurückgezahlt

2 min read

BERLIN (dpa) – Die Lufthansa hat am Freitag mitgeteilt, dass sie alle Hilfen zurückgezahlt hat, die sie im vergangenen Jahr von der deutschen Regierung erhalten hat, um der Fluggesellschaft bei der Coronavirus-Pandemie zu helfen.

Deutschlands größte Fluggesellschaft, im Besitz von Fluggesellschaften wie Austrian Airlines und Swiss, erhielt bis Mitte 2020 ein staatliches Rettungspaket in Höhe von 9 Milliarden Euro (10,3 Milliarden US-Dollar). Die Bundesregierung beteiligte sich mit 20 % an dem Unternehmen und machte damit schon lange klar, dass die Beihilfen schnell zurückgezahlt werden sollten.

Lufthansa sagte, sie könne das verbleibende Geld zurückzahlen und die ungenutzte Hilfe am Freitag streichen. Das Unternehmen sagte, es habe insgesamt 3,8 Milliarden Euro an Hilfsgeldern abgezogen, darunter 30 306 Millionen Euro aus dem Finanzstabilitätsfonds der Regierung.

“Die Rückzahlung erfolgte viel früher als ursprünglich geplant”, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. “Dies lag vor allem an der steigenden Nachfrage nach Flugreisen, der raschen Restrukturierung und Transformation der Lufthansa Group sowie dem Vertrauen der Kapitalmärkte in das Unternehmen.”

CEO Carsten Spore dankte der Regierung und den Steuerzahlern dafür, dass sie dem Unternehmen geholfen haben, mehr als 100.000 Arbeitsplätze zu retten.

Der Stabilisierungsfonds der Regierung reduziert seit August seine Beteiligung an Lufthansa und hält nun 14,09 % des Unternehmens. Die Regierung hat angekündigt, die verbleibenden Aktien bis Oktober 2023 zu verkaufen.

Siehe auch  Wiedereintritt von Deportierten: Es ist unwahrscheinlich, dass sich der Fall Miri verschlechtert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.