April 15, 2024

Buzznice.com

Komplette Nachrichtenwelt

Lampedusa: Von der Leyen und Meloni besuchen Geflüchtetenlager

1 min read
Lampedusa: Von der Leyen und Meloni besuchen Geflüchtetenlager

Auf der italienischen Insel Lampedusa leben derzeit rund 1500 Menschen in einem Camp, das eigentlich nur für wenige hundert Menschen ausgelegt ist. Die Zustände vor Ort sind katastrophal und wurden vor Kurzem von der EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen begutachtet.

Die rechte italienische Ministerpräsidentin, Giorgia Meloni, bezeichnete die Situation als „unerträglich“ und versprach, persönliche Verantwortung zu übernehmen. Sie forderte auch eine europäische Mission, um Boote mit Geflüchteten aufzuhalten.

Ursula von der Leyen rief die europäischen Länder dazu auf, einen Teil der Geflüchteten von Lampedusa aufzunehmen. In der vergangenen Woche sind 8500 Menschen in 199 Booten auf der Insel angekommen.

Um die Situation zu verbessern, unterstützt von der Leyen die Ausweitung der Überwachung durch die Europäische Küstenwache Frontex. Das Rote Kreuz beklagt die überfüllten Lager auf Lampedusa und weitere Geflüchtete werden in Aufnahmeeinrichtungen in Sizilien und auf dem italienischen Festland untergebracht.

Allerdings hat Deutschland vorerst die freiwillige Aufnahme von Schutzsuchenden aus Italien ausgesetzt. Diese Entscheidung wurde aufgrund der Nichteinhaltung der Rückübernahme von Schutzsuchenden durch Italien getroffen. Das Bundesinnenministerium betont jedoch, dass Deutschland weiterhin solidarisch sein wird.

Die Lage auf Lampedusa ist weiterhin besorgniserregend, und es bleibt abzuwarten, ob sich andere europäische Länder zu einer Aufnahme der Geflüchteten bereit erklären werden.

Siehe auch  Die USA signalisieren die Bereitschaft, mehr Truppen zur Unterstützung der NATO-Mission im Irak zu entsenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Copyright Buzz Nice © All rights reserved.