Kronendemonstration in Berlin: HDZ-Politiker verteidigt Vaatz ‘Kritik an der Polizei

Deutschland Corona-Demo in Berlin

Der HDZ-Politiker verteidigt Vaatz ‘Kritik an der Polizei

| Lesezeit: 2 Minuten

Arnold Vac

Filz erinnerte die DDR an die geringe Zahl von Demonstranten in der Berliner Polizei: Arnold Vaatz, Mitglied des Deutschen Bundestages

Quelle: pa / dpa / Matthias Rietschel

Die Zahl der Polizisten, die an der Corona-Demonstration in Berlin teilnahmen, erinnerte ihn an die Methoden der DDR: Mit diesem Vergleich stieß der Vizepräsident der Fraktion der HDZ, Vaaz, auf große Kritik. Jetzt verteidigt ihn sein Kollege aus der Fraktion. Vaats “stach ein Wespennest.”

eer, ein Mitglied der CDU des Bundestages, Axel Fischer, verteidigte seinen Fraktionsmitglied Arnold Vac vor Angriffen von links, nachdem er die Methoden der DDR der Berliner Polizei gebracht hatte. Fischer sagte gegenüber der deutschen Presseagentur: “Ich kenne Arnold Vac seit mehr als 20 Jahren als engagierten Kämpfer für Freiheit, Demokratie und Menschenrechte. Wenn er als ehemaliger Bürgerrechtler in der DDR so deutlich spricht, nehme ich ihn sehr ernst. “

Fischer forderte die “versammelten linken Parteien” auf, sich objektiv mit Vacs Argumenten auseinanderzusetzen, anstatt mit den pauschalen und unklaren Fragen zu kämpfen. Er scheint mit seiner Kritik eine Wespe erstochen zu haben, nicht nur die rot-rot-grüne Regierung Berlins.

Am vergangenen Samstag demonstrierten Tausende in Berlin, um Coronas Forderungen zu beenden. Während die Organisatoren von bis zu 1,3 Millionen Teilnehmern sprachen, kamen laut Polizei maximal 20.000 Menschen. In einem Gastbeitrag auf der Tichys Insight-Plattform kritisierte die stellvertretende Fraktion der Union, Vice Vaatz, die “offensichtliche Berechnung der Teilnehmerzahl” im Einklang mit dem Ansatz der DDR-Medien zu den Demonstrationen im Herbst 1989.

auch lesen

Die Organisatoren der Demonstration gegen die Maßnahmen der Krone wollten

Protest gegen Kronenmaßnahmen

Waats ärgerte sich darüber, dass bei den Demonstrationen am vergangenen Samstag in Berlin und bei den antirassistischen Demonstrationen der Black Lives Matter unterschiedliche Standards angewendet wurden. Angesichts der möglichen Ausbreitung des Coronavirus hätten beide eine vergleichbare Risikosituation. Aber der erste ist “allgemein verflucht”, der zweite “allgemein lobenswert und toleriert”.

auch lesen

Ein Sprecher der Unionsfraktion distanzierte sich von Vaatz ‘Artikel. Vaatz ‘Meinung “spiegelt nicht die Haltung der Unionsfraktion im Deutschen Bundestag wider”. Die PSD und die Grünen wurden vom Vizepräsidenten der Unionsfraktion scharf kritisiert.

Die Polizeigewerkschaft ist empört

Die deutschen Polizeigewerkschaften wiesen die Behauptung vom Freitag zurück, die Zahl der Teilnehmer an der Corona-Demonstration sei mit DDR-Methoden reduziert worden. Die Police Union (GdP) beschuldigte den Abgeordneten der Waatz Union-Fraktion des Populismus, die Deutsche Police Union (DPolG) bezeichnete den Vergleich als “bösartig und abscheulich”.

READ  Live-Coronavirus: +++ 01:44 Die österreichische Bundeskanzlerin will die Corona-Maßnahmen verschärfen +++
Written By
More from Heinrich Rapp

Italien: Situation “unkontrollierbar” – Jede Stunde ein Flüchtlingsboot in Lampedusa

Ausland Italien “Unkontrollierbare” Situation – ein Flüchtlingsboot erreicht stündlich Lampedusa Bedingung: 00:42...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.